Eilbeker Gespräche und die Highlights 2017

Anzeige
Die Eilbeker Stadtteilgespräche sind zu einer festen Informationsquelle zu allen Themen geworden, die das Viertel betreffen Foto: Grell
Hamburg: Wielandstraße 9 |

Die Grundschule Wielandstraße feiert ihr 125-jährige Bestehen und im Juni steigt das Stadtteilfest im Jacobipark

Von Karen Grell
Eilbek
Auch in diesem Jahr startet Eilbek wieder in die neuen Gesprächsrunden im Stadtteil, die abwechselnd in unterschiedlichen Institutionen stattfinden. Den Anfang machte Annegret Koch, die Schulleiterin der Grundschule Wielandstraße, die nicht nur die Räumlichkeiten für das Treffen zur Verfügung stellte, sondern auch von den aktuellen Entwicklungen an ihrer Schule berichtete.

Schule feiert 125-jähriges Jubiläum

Besonders erwähnte Koch den guten Stand der Kinder in der internationalen Klasse, die sich sehr schnell in den Schulalltag integrieren würden. Noch in den neunziger Jahren habe es an der Grundschule hier am Standort nur eine einzige Klasse pro Jahrgang gegeben, heute seien es mindestens drei Klassen pro Jahr –Tendenz steigend. Durch das Ende der Baustelle in den Straßen rund um die Schule, habe sich nun auch die Verkehrslage am Morgen wieder ein wenig entspannt, berichtete Koch und als besonderes Fest kündigte die Schulleiterin das bevorstehende 125-Jährige Jubiläum der Einrichtung an. Die ganze Schule werde dann feiern und der Stadtteil sei natürlich einbezogen. Von der Galerie Einstellungsraum meldet sich Elke Suhr zu Wort, die auf viele interessante Veranstaltungen unter dem Motto „Drehmoment“ hinwies. Neuigkeiten gab es auch aus dem Ruckteschellheim, wo nun die Martha-Stiftung ins Boot geholt wurde und die Planungen für die Sanierungsarbeiten neu aufleben sollen. Ganz besonders gute Nachrichten hatte der Sportclub Eilbek mitgebracht. Während noch im vergangenen Jahr der Ärger über abgängige Mitgliederzahlen aufgrund des fehlenden Kunstrasen-Platzes, groß war, gab der Bezirk jetzt grünes Licht für die Sanierung. Die Mittel stehen bereit, es müsse jetzt nur noch ein Lärmschutzgutachten abgewartet werden. Auch den Gastgeber des Abends freut das, denn ein großer Teil des Schulsportes findet auf dem Platz des SCE statt.

Jugendclub und Stadtteilfest

In Sachen Jugendclub Eilbek ging es im vergangenen Herbst mit einem neuen Raum an der Wandsbeker Chaussee los (das Wochenblatt berichtete). Gerrit Brockmann hatte die Leitung übernommen, musste aber aus beruflichen Gründen den Posten wieder zur Verfügung stellen. Ute Labesehr von der Kinder-und Jugendhilfe vom Bezirk Wandsbek bemüht sich seit der Übernahme des Träger-Vereins „Voll in Bewegung“ eine positive Kooperation zwischen Jugendeinrichtung und dem Bezirk aufzubauen, was sich leider bisher nicht konkretisiert hat. „Wir haben da in einigen Punkten unterschiedliche Vorstellungen“, so Labesehr. Zum Abschluss der ersten diesjährigen Runde wurde für das nächste Stadtteilfest geplant, das am 17. Juni wieder im Jacobipark stattfinden soll.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige