Hamburger Autor Stefan Beuse im Video-Interview

Anzeige
http://interview-lounge.tv/stefan-beuse-im-gesprac...
Eigentlich sollte es nur ein ruhiges und trockenes Plätzchen in der Nachbarschaft sein. Der tagsüber verwaiste Spielplatz am Kaiser-Friedrich-Ufer in Hamburg-Eimsbüttel schien ideal. Was uns bei der Auswahl entgangen war und was Autor Stefan Beuse aber sofort auffiel: Dieser heute so lauschige Ort ist auch der “Platz der Bücherverbrennung”. Über Bücher reden, wo Bücher verbrannt wurden? Das muss erlaubt sein, denn manchmal bei schönem Wetter kann es sein, dass der Ingeborg-Bachmann-Preisträger zum Schreiben hierherkommt. Im Interview spricht Beuse über seinen Radikalschlag, wie er seinen Roman “Alles was du siehst” von 700 auf 175 Seiten kürzte, über seine Abneigung gegenüber Krimis und über einsame, verschlossene Hütten im Wald.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige