Großalarm in Henstedt-Ulzburg

Anzeige
Einsatzfahrzeug auf dem Marktplatz (Foto: Pressemtlg.)
Henstedt-Ulzburg: Brennendes Auto im CCU sorgte für Aufregung - Diese Art Meldung könnte auch einen Ernstfall bedeuten. Gestern war es jedoch eine groß angelegte Übung der Rettungsdienste aus Henstedt-Ulzburg und Umgebung. Als um 19:10 Uhr der Feueralarm im CityCenter Henstedt-Ulzburg zur Einsatzleitzentrale ging, wussten nur wenige Kameraden der Feuerwehr, die Polizei und das DRK, das es sich hierbei um eine Übung handelte. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte der Ulzburger und Henstedter Wehr ein brennendes Auto in der Tiefgarage vor und durch einen angenommenen Defekt der Rauchabzugsanlage und der Sprenkleranlage war das gesamte Center bis ins Obergeschoss stark verqualmt. Nach ca. 15 Minuten forderte die Einsatzleitung weitere Kräfte aus den umliegenden Gemeinden an, um das Center zu räumen und die "Verletzten " zu retten. Über 25 Mitglieder der Jugendfeuerwehr haben sich als Verletzte zur Verfügung gestellt und waren unfallrealistisch geschminkt an verschiedenen Stellen des Centers verteilt worden. Auch die Drehleiter musste angefordert werden, da sich einige Verletzte auf das Gründach des CCU geflüchtet hatten.
Die Idee zu dieser Übung hatte Erich Lawrenz (Center-Manager) vor einigen Monaten anlässlich einer Besichtigung des CCU durch die Feuerwehr. Nach einigen Gesprächen wurde aus der Idee ein komplettes Szenario, welches von dem gesamten Rettungswesen mit Begeisterung aufgenommen wurde. "Dem ehrenamtlichen Engagement der Rettungskräfte begegne ich mit größtem Respekt", sagt Erich Lawrenz und weiter "denn mir ist bewusst, dass diese Kräfte es in ihrer Freizeit teilweise unter Gefärdung der eigenen Gesundheit ableisten". Unterstützung für die Idee fand Erich Lawrenz nicht nur bei den Mietern des CCU, sondern auch im Rathaus und im Gewerbepark. So konnten im Anschluss an die Übung alle Einsatzkräfte mit Getränken (Kaufland), Kaffee (von Allwörden), Würstchen (real) und Beilagen (Pascal-Apotheke) versorgt werden. Der Ausschank wurde vom Verein "Henstedt-Ulzburg Bewegt e. V." organisiert und durchgeführt. Center Manager Erich Lawrenz möchte sich natürlich auch bei den Besuchern des CCU für ihr Verständnis bedanken, denn während des Einsatzes war ein Einkauf natürlich nicht möglich. Alle Beteiligten hoffen jedoch, dass eine Katastrophe diesen Ausmaßes niemals wirklich stattfinden wird.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige