TTIP Podiumsdiskussion in Henstedt-Ulzburg

Anzeige
Henstedt-Ulzburg: Mit einem hochkarätig besetzten Podium, bestehend aus dem Europaabgeordneten Reimer Böge CDU, Werner Koopmann IHK, Katja Karger Vorsitzende des DGB Hamburg, Bernd Voss MdL B90/Grüne, fand im Henstedt-Ulzburger Bürgerhaus eine Diskussionsrunde zu diesem wichtigen Thema statt. R.SH- Moderator Carsten Kock leitete souverän die Veranstaltung. TTIP ist ein Freihandelsabkommen zwischen den USA und der Europäischen Union. Es steht für "Transatlantische Handels-und Investitionspartnerschaft" und ist ein Handelsabkommen, das die Europäische Kommision in Auftrag der Mitgliedsländer seit 2013 mit den USA verhandelt. Laut den politisch Verantwortlichen sollen damit Wachstum und Arbeitsplätze geschaffen werden und zwar vor allem durch die Angleichung der jeweiligen Gesetze, Normen und Regeln beider Wirtschaftsregionen sowie die Stärkung von Investitionsrechten. Im Verlauf der Veranstaltung entwickelte sich eine kontroverse Debatte zwischen dem Podium und vielen skeptischen Bürgern.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige