Hockey beim MTHC im Aufwind

Anzeige
Der zehnjährige Lasse (r.) und der neunjährige Anton gehören zu den rund 200 Kindern und Jugendlichen, die sich in der Hockeyabteilung des MTHC pudelwohl fühlen Foto: Hoyer
Hamburg: Bei den Tennisplätzen 65 |

Nachwuchsarbeit im Marienthaler THC wurde aufgewertet. Trainer Claas Henkel begeistert Spieler

Von Thomas Hoyer
Marienthal/Horn
Nach der Verpflichtung von Claas Henkel im Mai 2015 als Trainer und Koordinator der gesamten Nachwuchsarbeit befindet sich die Hockeyjugend des Marienthaler THC im Aufwind. Inzwischen gelang es, viele neue Mädchen und Jungen für den schnellen Mannschaftssport zu begeistern, was sich mittlerweile in 15 für den Punktspielbetrieb gemeldeten Teams niederschlägt. Besonders die Bambini-Gruppe, in der vier- bis fünfjährige Kinder an den Sport herangeführt werden, erlebt einen großen Zulauf.

Kooperationen mit Schulen und Kitas


Mit seinem Amtsantritt beim MTHC leitete Claas Henkel, Erfolgstrainer der UHC-Damen, eine Reihe von Maßnahmen ein. Zum Beispiel die Einführung einer neuen Software, auf deren Plattform die gesamte Kommunikation stattfindet, seien es Spieltermine für Jugendliche, die in zwei Teams aktiv sind, die Platzbelegung oder Absprachen der Trainer untereinander. Die jetzt besser funktionierende Organisation hat für alle Beteiligten neue Ressourcen freigesetzt. Auch die Kooperation mit Schulen und Kindergärten wurde intensiviert. „Besonders freut uns, dass bald am Gymnasium Marienthal eine sportbetonte Klasse eingeführt wird, in der neben Tennis und Badminton auch Hockey als Unterrichtsfach für eine zweistündige wöchentliche Trainingseinheit gewählt werden kann“, so Claas Henkel. „Unser Ziel ist nach der Umstellung vom Dreiviertel- auf das Großfeld, dem U12- auf den U13-Bereich, in dieser und den folgenden Altersklassen je ein leistungs- und ein breitensportorientiertes Team melden zu können, um wirklich allen Jugendlichen je nach Talent gerecht zu werden. Davon sind wir allerdings derzeit noch ein Stück weit entfernt.“

Zwei Aushängeschilder


Derzeitige Aushängeschilder des rund 200 Mädchen und Jungen zählenden, von sieben Trainern betreuten Hockeynachwuchses sind die männliche B-Jugend, die 2016 unter Trainer Nikolaus v. Zech den Norddeutschen Pokal gewann und die ebenfalls von v. Zech gecoachte, in der Regionalliga spielende weibliche Jugend A, die den Sprung unter die Top 6 in Hamburg schaffte.

Weitere Infos: Marienthaler THC
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige