Holzarbeiten und Stillleben im Kunstsommer

Anzeige
Otto Beckmann experimentiert mit altem Holz Foto: wb
Norderstedt Der Kunstsommer 2015 erfreut sich großer Beliebtheit. Die Kurse sind ausgebucht, die Besucherzahlen bei Ausstellungen und Vorträgen gut. Die Verantwortlichen des Malimu Kunstvereins können zufrieden sein. Zwei Kurse stehen noch aus, die Teilnehmer/innen zeigen ihre Arbeiten bei der Vernissage am
2. August. Die Ausstellung findet vom 5. bis 16. August im Stadtmuseum statt.
Otto Beckmann, ein 68 Jahre alter Maler, Zeichner und Grafiker, leitet bis zum 27. Juli den Kurs „Die Welt im Kistenholz – Experimentaler Druck“. Der gebürtige Mecklenburger, seit 1989 mit eigenem Atelier und Druckwerkstatt in Hamburg und Travemünde, arbeitet mit Altholz - mit Holz, dessen Maserung markant ist. Auf dem Unterrichtsplan stehen Techniken wie Weiß- und Schwarzlinienschnitt sowie Fachholzschnitt.
Die 49-jährige Hamburger Malerin Sofie Busch leitet vom 27. bis 31. Juli den Kursus „Stillleben“. Sie möchte das „altbackene“ Image aufbrechen. Ihre „Stillleben“ zeigen unter anderem eine Schale mit Chicoree und schwarzen Herrenschuhen oder einen fetten Aal, eingewickelt in eine Stoffserviette. Eintritt Mo. - Do., 15 – 17 Uhr, Eintritt: 5 Euro.
Zum Abschluss des Kunstsommers geben Julia Schilinski & Band am 16. August, 19 Uhr, im Stadtmuseum, Friedrichsgaber Weg 290, ein Konzert. Eintritt: 12 Euro. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige