Italienische Musik im Hamburger Norden

Anzeige
Die Sopranistin Oksana Lubova wird in dem Barockkonzert am Tannenweg die unterschiedlichsten Maria gewidmeten Lieder und Arien interpretieren Repro: Krause

Barockkonzert in der Kirche am Tannenweg

Langenhorn „Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn, im dunkeln Laub die Goldorangen glühn...“ Nicht nur Johann Wolfgang von Goethe verbrachte eine fast berauschende Zeit in Italien. Literaten aus ganz Europa, Bildhauer und Maler erhielten in Italien entscheidende künstlerische Impulse. Klar, dass es auch die Komponisten in den Süden zog und dass über weit mehr als ein Jahrhundert Musik italienischer Künstler das Maß aller Dinger in der Musikwelt Europas war. Heinrich Schütz wie auch rund hundert Jahre später Georg Friedrich Händel und noch später Mozart wie auch der Hamburger Felix Mendelssohn Bartholdy reisten nach Italien, um von den dortigen Meistern zu lernen. Besonders in der Barockzeit waren italienische Musiker an fast allen Höfen Europas tätig – war der „italienische Stil“ musikalisch das „non plus ultra“.
Jonathan Sievers, der junge Chorleiter der Kirche am Tannenweg, greift bewusst nach der Musikliteratur jener großen Zeit der italienischen Musik, wenn er zum Monatsausklang ein Barockkonzert anbietet. Nicht nur, dass er selbst „das“ Instrument der Epoche, das Cembalo, meisterhaft beherrscht, sondern dass ihm mit Oksana Lubova, Sopran, Nataliya Astrova, Barockvioline sowie Leonard Trommel, Barockcello ein kleines aber feines Ensemble zur Verfügung steht, das die musikalischen Juwelen des Barocks zum Funkeln bringen kann. „Salve Regina“ der Gruß an Maria wird in vielen Varianten interpretiert. Umrahmt werden die Lieder und Arien in deutscher, lateinischer und italienischer Sprache von virtuosen Solostücken für Violine, Violoncello und Orgel/Cembalo. (fjk)

Sonntag, den 31. Januar 2016, 17:00 Uhr in Katholische Kirchengemeinde, Heilige Familie, Tannenweg 24. Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen. Veranstalter ist der Förderverein Kirchenmusik Heilige Familie e.V.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige