500 Spiele und Neuheiten

Anzeige
Silke Brachmeyer mit „Da Luigi“, eines ihrer Lieblingsspiele Foto: now

„Stadt!-Land!-Spielt! am 13. September im Zentrum Falkenberg. Eintritt frei

Norderstedt Am Sonntag, 13. September, wird im kirchlichen Zentrum Falkenberg gewürfelt, gerätselt und mitgefiebert. Der Spieletreff beteiligt sich von 12 bis 18 Uhr an der bundesweiten Aktion „Stadt!-Land!-Spielt!“. Das Projekt, zu der das Deutsche Spielemuseum, das Deutsche Spielearchiv, das Spielezentrum und das Österreichische Spielemuseum einmal im Jahr aufrufen, soll das Kulturgut Spiel in der Gesellschaft fördern. In diesem Jahr sind 76 Städte und Gemeinden dabei. Silke Brachmeyer, Initiatorin des Spieletreffs Norderstedt, hat bereits mehrere Spielevents im Kirchenzentrum organisiert. Inzwischen kommen mehrere Hundert Spielbegeisterte aus dem Kreis Segeberg und Hamburg-Nord zu den Veranstaltungen, die regelmäßig im kirchlichen Zentrum stattfinden. Spielbegeisterte können unter anderem am 13. September die preisgekrönten Spiele „Spinderella“, „Broom Service“ oder „Cacao“ testen. Wer die Regeln noch nicht kennt, kann sich von Helfern alles erklären lassen.
„Wir haben uns bewusst Spiele mit kurzer Anleitung herausgesucht“, sagt Silke Brachmeyer und zeigt am Beispiel Cacao schon einmal wie es geht. „Dieses Legespiel eignet sich für zwei bis vier Spieler. Es gibt Urwaldplättchen, Arbeiterplättchen, Wasserplättchen und jeder muss geschickt anlegen, um am Ende so viel Kakao wie möglich zu verkaufen“, erklärt sie.

500 Spiele stehen zur Auswahl


Zusätzlich können Gäste an diesem Tag Spiele aus dem Fundus des Treffs ausprobieren. Ungefähr 500 Kartons mit Spielen aller Art stapeln sich in den Regalen, die meisten sind Familienspiele mit einer begrenzten Spieldauer. Mit dabei auch das Kartenspiel „Hanabi“, Spiel des Jahres 2013. Am 13. September können die Teilnehmer an einem Turnier für den guten Zweck teilnehmen. Ziel ist es, so viele Spendentaler wie möglich zu sammeln. Vom Erlös können Jungen und Mädchen aus dem SOS Kinderdorf sich Spiele vom Spieleverlag Abacus aussuchen. „Für zwei Taler soll es Kartenspiele geben, die großen Brettspiele bekommt das Kinderdorf dann für acht Spendentaler“, verrät Silke Brachmeyer.
Der Eintritt für das Stadt!-Land-Spielt! ist frei, wie immer beim Spieletreff Falkenberg. „Ich möchte, dass das hier ein kostenfreie Aktion für die ganze Familie ist. Wo gibt es das sonst?“, so die leidenschaftliche Spielefrau. Für viele Besucher gibt es noch etwas dazu. Die Verlage haben eine limitierte Auflage von Erweiterungen für verschiedene Kartenspiele bereitgestellt, die nur an diesem Tag erhältlich sind. „Die werden wir im Laufe des Tages unter den Besuchern verteilen“, verspricht Brachmeyer. (now)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige