Abheben mit Elektro-Fliegern

Anzeige
Christian Hirtens (v.l.) Volker Minnemann, Malte Piefel und Kurt Ploß Foto: ut

Nachwuchsarbeit und Umweltschutz sind der Modellfluggruppe Norderstedt wichtig

Von Ulrich Thiele
Norderstedt
Seit 37 Jahren leben die Mitglieder der Modellfluggruppe Norderstedt (MFGN) ihren Traum vom Fliegen. Auf dem 40.000 Quadratmeter großen Modellflugplatz des Vereins am Wilstedter Weg lassen die Hobbypiloten regelmäßig Segelflugzeuge, Flieger mit Elektromotor, E-Helikopter und Kunstflugzeuge in die Luft steigen. Wichtig ist den Modellfliegern, dass die Antriebe ihrer Miniaturmaschinen möglichst umweltfreundlich, also geräusch- und geruchsarm sind.

Jugendarbeit und Umweltengagement


„Modelle mit Verbrennungsmotoren erhalten auf unserem Platz keine Starterlaubnis“, sagt Vereinsmitglied Kurt Ploß. Für sein Umweltengagement wurde der Verein bereits mehrfach ausgezeichnet. Neben der Umweltförderung engagiert sich der Verein besonders für die Jugendarbeit. Kurt Ploß ist seit 1994 im Verein aktiv und begeisterter Modellflugpilot, der sich auf den Segelflug spezialisiert hat.„Mich hat diese Art des Fliegens von Anfang an gepackt“, sagt er.
Gemeinsam mit dem 14-jährigen Malte Piefel betreut Ploß als Jugendwart die jungen Modellflieger-Piloten. Neben besonders günstigen Jugend- und Familientarifen, wöchentlichen Konstruktionsabenden für Jugendliche und dem Lehrer-Schüler-Betrieb gehören auch gemeinsame Reisen zum vielfältigen Angebot für die Jugend. Gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden Volkmar Dietel begleitet und betreut Kurt Ploß die Jugendgruppe, wenn sie zu den schönsten Fluggebieten fährt. Einer der besonderen Ausfahrten im vergangenen Jahr war ein Besuch des Segelflieger-Paradieses Rhön auf der Wasserkuppe, um dort Hangflug zu betreiben.
Jeden Montag- und Donnerstagabend von 16.30 bis 19.30 Uhr bietet die Modellfluggruppe außerdem während der Schulzeit einen Bauabend für Jugendliche und Erwachsene in der Grundschule Glashütte-Süd (Poppenbütteler Straße 270) an. Jeder, der Interesse am Modellbau hat und etwas lernen möchte, ist willkommen. Außerdem stehen jeden Freitag ab 17 Uhr am Modellflugplatz am Wilstedter Weg zwei erfahrene Modellflugpiloten bereit, um Interessierten Hilfe beim Fliegen anzubieten.

Weitere Informationen unter www.modellflug-norderstedt.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige