Auf Anhieb gewählt

Anzeige
Brandmeister Christian Flieger (l.) führt die Freiwillige Feuerwehr Langenhorn, sein Vertreter ist Mathias Baack Foto: wb

Christian Flieger ist neuer Chef der Freiwilligen Feuerwehr Langenhorn

Von Hans-Eckart Jaeger
Langenhorn
Christian Flieger ist neuer Chef der Freiwilligen Feuerwehr Langenhorn. Der 26 Jahre alte Brandmeister erhielt bei der Wahlversammlung am 28. April bereits im ersten Wahlgang die Mehrheit der Stimmen gegenüber dem aktuellen Wehrführer-Vertreter Mathias Baack, den einzigen Gegenkandidaten.
„Ich freue mich auf das neue Ehrenamt und bedanke mich sehr für das Vertrauen meiner Kameraden“, sagte Christian Flieger, der hauptberuflich als Techniker bei der Deutschen Telekom arbeitet. Er ist jetzt Chef mehr als 30 Feuerwehrkameraden in der Einsatzzentrale.

Treue versprochen


Einer der ersten Gratulanten war Vorgänger Holger Larsen (60), der nach 30-jähriger Cheftätigkeit bei der Feuerwehr vor einigen Wochen verabschiedet worden war. „Brandinspektor Larsen und ich werden auch künftig gut zusammenarbeiten“, versprach Flieger, „und wenn mich die Mannschaft braucht, werde ich ihr lange die Treue halten.“
Noch in diesem Jahr wird Langenhorns neuer Feuerwehr-Chef zwei Lehrgänge absolvieren – einen Zugführer- und einen Wehrführer-Lehrgang. Brandmeister Flieger gehört seit 16 Jahren zur Feuerwehr – zunächst war er bei der Jugendfeuerwehr in Borgsdorf in der Nähe seines Geburtsortes Henningsdorf/Brandenburg, nach dem Umzug 2006 nach Hamburg seit 2010 bei der FF Langenhorn-Nord und seit 2012 bei der FF Langenhorn.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige