Drehorgler zu Gast

Anzeige
Peter und Jeannette Biermann musizieren auf ihren Orgeln Foto: wb

Konzert am 1. August verspricht eine Überraschung

Norderstedt Peter und Jeannette Biermann haben Besuch aus Norderstedt. Die beiden Drehorgelspieler sitzen im Garten ihres Hauses in Schönau/Schwarzwald und plaudern mit ihrem Gast Erika Ilschner, der Vorsitzenden des Norderstedter Frauenchores, über vergangene Zeiten – und über ihren bevorstehenden Auftritt in der Paul-Gerhardt-Kirche in Norderstedt. Am Sonnabend, 1. August, 18 Uhr, wollen sie hier ihre Lieblingsmelodien erklingen lassen. Der Eintritt ist frei. Warum jedes Jahr Norderstedt? Peter Biermann lüftet das Geheimnis: „2004 sind wir in Frankreich in der Normandie aufgetreten. Das Konzert war ein großer Erfolg, und wir lernten Erika Ilschner kennen. Sie lud uns nach Norderstedt ein.“
Fünf Jahre hat die Chor-Vorsitzende gesucht, dann hat sie über Pastorin Dr. Carolin Paap einen geeigneten Ort gefunden – die Paul-Gerhardt-Kirche im Buckhörner Moor. Die fast 2.000 Kilometer lange Reise mit einem Abstecher nach Schleswig war den „Biermännern“ nicht zu weit. Ende dieser Woche werden sie mit ihrem Wagen und sechs Drehorgeln an Bord Richtung Norden starten. „Das Drehorgelspiel ist seit 20 Jahren unser gemeinsames Hobby“, erzählt Jeannette Biermann. Sie kommen mit einer Bruns-Trompetenorgel, die weltweit nur dreimal gebaut wurde und mit einer Hofbauer Klarinettenorgel, die ein Unikat ist. Damit spielten sie schon in Italien, der Schweiz, Österreich, Holland und Finnland Werke von Bach, Verdi, Wagner, Schumann, Flotow und Händel wie auch Choräle der Kirchenmusik. Dieses Mal gibt es eine Überraschung: Sie bringen eine 120 Jahre alte Walzenorgel des Instrumentenbauers Wilhelm Holl mit – die einzige Drehorgel mit dem Schleswig-Holstein-Lied im Repertoire. „Wir freuen uns sehr auf Norderstedt“, sagt Peter Biermann. „Und sollte uns die Pastorin fragen, ob wir nächstes Jahr wiederkommen, dann machen wir das natürlich gerne“. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige