Hingucker in der Bank

Anzeige
Fotografische Spielereien mit Architektur: Ein Baustein der Ausstellung Repro: now

Fotoclub Norderstedt bestückt Jahresausstellung

Von Stefanie Nowatzky
Norderstedt
Ein Jahr werden sie hängen – die Bilder von 18 Fotografen des Fotoclub Norderstedt. Die Daueraustellung ist ab Mittwoch, 16. März in den Filialen der Norderstedter Bank zu sehen, über 85 Bilder mit ganz unterschiedlichen Themenschwerpunkten haben die Amateurfotografen herausgesucht. Auf Leinwand, Acryl, Alu-Dibond oder im Rahmen präsentiert der Club die Arbeiten in Büros, Fluren und auch den öffentlichen Bereichen der Bank. 31 Mitglieder hat der Club, der sich mit Ausstellungen rund um Norderstedt schon seit einigen Jahren einen festen Platz in Norderstedts Kulturszene erobert hat, derzeit. Damit ist auch die Obergrenze für die gemeinsame Arbeit erreicht, wer derzeit anfragt, muss sich mit einem Platz auf der Warteliste begnügen. Vorsitzender Rolf Krohn: „Wir machen vor allem gemeinsame Bildbesprechung – da soll jeder auch dabei sein können und etwas davon haben. Noch mehr Mitglieder geht deshalb nicht.“ Nicht alle Mitglieder stellen auch aus, einige nutzen nur die gemeinsamen Bildbesprechungen, um in ihrer fotografischen Arbeit weiterzukommen. Für die Dauerausstellung war kein Thema vorgegeben und so sind die Bilder so unterschiedlich wie die Fotografen selbst. Natur, Architektur, Landschaft, Makroaufnahmen – die Ausstellung zeigt die ganze Bandbreite von fotografischen Möglichkeiten. Zur Vernissage am Mittwoch an der Ochsenzoller Straße 80-82 hat der Club auch ein Fotobuch mit allen Bildern vorbereitet, ebenso eine Preisliste. „Die Bilder liegen zwischen 50 und 200 Euro“, verrät Krohn.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige