Hoffen auf Supermarkt im Käkenhof

Anzeige
Bezirksamtsleiter Harald Rösler glaubt, dass schon im März die Verträge unterzeichnet sein werden Foto: nik
Hamburg: Käkenflur |

Bezirksamtsleiter Rösler kündigt schnelle Entscheidung für Bürger in Langenhorn an

Langenhorn Was folgt auf Markant am Käkenhof? Bezirksamtsleiter Harald Rösler kündigte an, dass spätestens im März die Verträge mit einem neuen Mieter für die Ladenfläche unterzeichnet sein könnten. Die kleine Anfrage von CDU-Politiker Nizar Müller an Bezirksamtsleiter Rösler bedeutet für die Anwohner im Quartier Essener Straße viel Hoffnung. Seit Schließung des Markant-Marktes im Einkaufszentrums Käkenhof gibt es in der näheren Umgebung keinen Nahversorger mehr. Auch an Bäckereien oder anderen Ladengeschäften mangelt es hier. Interessenten konnten sich bislang nicht mit der Eigentümerin, der Saga GWG einigen, sagt Müller.

Tristesse herrscht hier vor

„Das Bezirksamt hat mit der Immobilieneigentümerseite und mehreren Marktteilnehmern eine Vielzahl von Sondierungsgesprächen geführt“, antwortete Rösler dem CDU-Politiker. „Ein Ergebnis ist, dass zusätzlich zu dem im Bau befindlichen neuen und mit Wohnungsbau kombinierten Aldi, ein neuer Vollsortimenter gefunden werden konnte, der den Standort übernehmen soll.“ Ein Hoffnungsschimmer für die Senioren im Servicewohnbereich an der Dortmunder Straße. Doch Müller ist nicht zufrieden. Gespräche sind gut, die Umsetzung noch besser. Denn auch wenn ein neuer Vollsortimenter gefunden wurde, bleibt die Frage, wann er eröffnen wird. Müller: „Der Weg muss fortgesetzt werden. Denn auch die inhabergeführten Unternehmen machen ein Quartier lebenswert. Die CDU erwartet weiterhin, das ein bezirkliches Nahversorgungskonzept auf den Weg gebracht wird. Die Quartiere am Diekmoorweg und Grellkamp dürfen dabei allerdings nicht vergessen werden.“ (nik)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige