Norderstedter Stadträtin Reinders bleibt

Anzeige
Anette Reinders bleibt sechs weitere Jahre Zweite Stadträtin Foto: bf

Sozialdezernentin für sechs Jahre wiedergewählt

Norderstedt Anette Reinders ist von der Norderstedter Stadtvertretung für weitere sechs Jahre zur hauptamtlichen Dezernentin für Schule, Soziales und Jugend gewählt worden. Die 60 Jahre alte ehemalige Vorsitzende der GALiN-Fraktion erhielt 34 von 42 abgegebenen Stimmen. Reinders bleibt damit zugleich als Zweite Stadträtin an dritter Stelle in der Hierarchie der hauptamtlichen Verwaltung Norderstedts nach Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote und Baudezernent Thomas Bosse. „Ich danke für dieses Vertrauen und dieses tolle Ergebnis“, sagte die Dezernentin. Sie ist Vorgesetzte von 380 Mitarbeitern in den Ämtern Familie und Soziales, Schule, Sport und Kindertagesstätten. Aktuell bleibe die Bewältigung der Integration der zurzeit etwa 1.300 Flüchtlinge in die Norderstedter Gesellschaft eine ihrer Hauptaufgaben, sagt Anette Reinders. „Für den Integrationsprozess in dieser Stadt bin ich sehr zuversichtlich.“ Zudem wolle sie mit dem weiteren Ausbau der Ganztagsschulen weiterhin mit dafür sorgen, dass Norderstedter Mütter die Familie und den Beruf besser miteinander vereinbaren können. Der dafür notwenige Ausbau der Kindergärten sei in ihrer ersten Amtszeit bereits abgeschlossen worden. (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige