Tagesklinik für Schmerzpatienten

Anzeige
Dr. Gundula Frank (Oberärztin Anästhesiologie, Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin) und Dr. Florian Lienau (Leitender Oberarzt Neurologie und neurologische Früh-rehabilitation) Foto: Krause
Hamburg: Tangstedter Landstraße 400 |

Asklepios Nord in Langenhorn bietet neuerdings zehn tagesklinische Plätze

Von Franz-Josef Krause
Langenhorn
Das Zentrum für interdisziplinäre Schmerztherapie (ZIS) der Asklepios Klinik Nord bietet neuerdings zehn tagesklinische Plätze an. Damit hat die Klinik für Schmerzpatienten – neben der stationären Schmerzbehandlung – ein weiteres hochwertiges Behandlungskonzept. Das Team aus Therapeuten und Ärzten erarbeitet mit seinen Patienten in komplexen Krankheitssituationen effektive Schmerzlinderungsstrategien. Schmerzen sind ein weit verbreitetes Phänomen. Es gibt Schätzungen, nach denen 10 bis 15 Prozent der Bundesbürger regelmäßig unter Schmerzen leiden. Einige so stark, dass sie ganz erheblich davon beeinträchtigt sind. Mit einem speziellen Biofeedback-Angebot für Schmerzpatienten ist das „ZIS“ am Heidberg einzigartig in Hamburg.

Überweisung durch behandelnden Arzt

„Direkt bei uns auflaufen kann kein Patient“, sagt Dr. Florian Lienau, Leitender Oberarzt Neurologie und neurologische Frührehabilitation der Asklepios Klinik Nord – Heidberg. „Der Weg geht immer über den behandelnden niedergelassenen Arzt, der eine Einweisung ins Krankenhaus schreiben muss. Ist das erfolgt und der Patient mit allen bisher vorhandenen diagnostischen Unterlagen versorgt – zum Beispiel MRT oder Röntgenbilder – muss mit uns ein Termin vereinbart werden.“
Ganz wichtig ist, dass Patienten nicht nur einen zusammenhängenden Block von vier Behandlungswochen einplanen können, sondern auch zu Gruppenarbeit bereit sind. „Unsere Gruppen werden nie größer als acht Patienten sein“, schildert Dr. Gundula Frank, Oberärztin Anästhesiologie, Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin, „es hat sich gezeigt, dass Patientinnen und Patienten von der Gruppenarbeit und dem Austausch untereinander profitieren.“

Schmerzlinderung

Von der Tagesklinik Schmerz sind keine Wunder zu erwarten. Aber mit einer möglichen Reduktion der Schmerzen von 50 bis 60 Prozent deutliche Linderungen. Erst durch eine multimodale Schmerztherapie im Team aus Therapeuten und Ärzten lassen sich die Erfolge erzielen. Die Tagesklinik am Heidberg arbeitet auch mit Medikamenten, allerdings in Kombination mit Physiotherapie, Psychologie, Ergotherapie und Entspannung.

Weitere Infos: Zentrum für interdisziplinäre Schmerztherapie (ZIS)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige