Schwerer Unfall auf der Poppenbütteler Straße

Anzeige
Nach diesem Unfall war die Poppenbütteler Straße für eine Stunde voll gesperrt Foto: Polizei

Fahrer stand unter Medikamenten. Er muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten

Von Hans-Eckart Jaeger
Norderstedt
Schwerer Verkehrsunfall auf der Poppenbütteler Straße: Ein 74 Jahre alter Pkw-Fahrer, der in Richtung Schleswig-Holstein-Straße unterwegs war, geriet in Höhe der Hausnummer 50 in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem Fahrzeug zusammen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hat der Fahrer zur Unfallzeit unter dem Einfluss von Medikamenten gestanden. Der entgegenkommende Mercedesfahrer, in dessen Wagen weitere drei Insassen saßen, konnte nicht mehr ausweichen. So kam es zur Kollision. Doch damit nicht genug: Ein 39-jähriger Golf-Fahrer brachte seinen Pkw nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und prallte gegen das Fahrzeugheck des Mercedes. Er blieb zum Glück unverletzt. Der Unfallverursacher wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Er muss sich jetzt wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und der fahrlässigen Körperverletzung verantworten.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige