Das starke Doppel des TuS Holstein Quickborn

Anzeige
Max Plettenberg (links) und Thorsten Lentfer erreichten in Trittau das Doppel-Viertelfinale Foto: jae

Quickborner-Tischtennisduo schneidet bei Landesmeisterschaften gut ab

Von Hans-Eckart Jaeger
Trittau
Thorsten Lentfer (28) und Max Plettenberg (20) verstehen sich an der Tischtennisplatte „blind“. Die Spitzenspieler des TuS Holstein Quickborn haben in der Landesliga Süd in dieser Saison noch kein einziges Doppel verloren. Wie stark sie zu zweit sind, demonstrierten sie bei den Landesmeisterschaften in Trittau. „Wir sind ein gut eingespieltes Team und wissen uns auch gegen starke Konkurrenz zu wehren“, sagte Thorsten Lentfer. Durch einen Fünf-Satz-Sieg gegen die an Nummer drei gesetzten Christian Witter und Marcel Horns (Kiel/Brunsbüttel) erreichten sie das Viertelfinale und scheiterten erst dann an den späteren Finalisten Schümann/Schümann aus Neumünster.„Mit diesem Ergebnis sind wir zufrieden“, bekannte Lentfer, der im Einzel das Achtelfinale erreichte. Sein Doppelpartner überstand die Gruppenphase trotz guter Leistungen nicht.
Thorsten Lentfer und Max Plettenberg kennen sich seit Jahren. Beim SV Friedrichsgabe haben sie gemeinsam gespielt – bis hin zur 1. Bezirksliga. „Wir wollten aber höherklassig spielen und sind deshalb nach Quickborn gewechselt“, sagten sie. Mit 18:0 Punkten führt TuS Holstein nach der Hinrunde die Tabelle an – der Wiederaufstieg in die Verbandsliga ist nahezu sicher.
IT-Berater Lentfer kümmert sich als Jugendwart intensiv um die Nachwuchsarbeit
bei TuS Holstein. Einen Tag vor den Landesmeisterschaften stand vor der Goethe-Schule in Quickborn der „Schnupper-Bus“ des Deutschen Tischtennis-Bundes mit dem gesamten TT-Equipment. Fünf Stunden lang weihte Thorsten Lentfer die Schüler in die Ping-Pong-Geheimnisse ein: „Ich hoffe, dass einige Schüler Interesse an diesem tollen Sport finden.“ Vielleicht spielen sie dann eines Tages so gut wie Thorsten Lentfer und Max Plettenberg.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige