Norderstedter Rettungsschwimmer: Extrarunden im Becken

Anzeige
Bei den Hamburger Meisterschaften schwammen Marit Schneider, Annika Stresow, Nadine Doose, Lizza Parbst, Pia Mello und Victoria Gärtner (v.l.) in der offenen Klasse Foto: Maibom

Punktesammeln für die DLRG-Landesmeisterschaften in Kiel

Von Thomas Maibom
Norderstedt
In Hamburg galt es für die Norderstedter Rettungsschwimmer Extrarunden mit Flossen, Puppen und Rettungsgurten zu drehen. Im Olympiastützpunkt fanden die Hamburger Meisterschaften statt. Eine weitere Chance, für vier Teams der DLRG-Ortsgliederung Norderstedt Punkte für die Landesmeisterschaften zu sammeln. Die ersten Teams aus Norderstedt hatten sich schon beim Pokalwettkampf in Lübeck für die Landesmeisterschaften, die Anfang Mai in Kiel stattfinden, qualifiziert. Nun bot sich eine Chance, die nötigen Punkte für Kiel zu sammeln. Im Rahmen der Meisterschaften wurde ein ganzes Bündel von Wettkämpfen ausgetragen. Unter anderem ermittelten die Kreise Pinneberg und Segeberg ihre Meister. Viele weitere DLRG-Gliederungen nutzten den Wettkampf zur Leistungsüberprüfung. Norderstedt hat mit rund 1.500 Mitgliedern eine so große DLRG-Gruppe, dass sie eine eigene Regional-Meisterschaft zugesprochen bekommen haben. Neben den Startplätzen für die Meisterteams gibt es bei der Landesmeisterschaft auch immer Plätze für Vizemeister und die zweiten Mannschaften. Gute Chancen haben die Norderstedter Frauen in der Offenen Klasse, die Dritte wurden. Die Altersklasse 12 der Jungen wurde sogar Zweiter der Gesamtwertung. Noch besser machten es die gleichaltrigen Mädchen, die Gesamtsiegerinnen wurden. Lediglich das „Männer-Team“ fällt als Gesamt-Achter etwas ab. „Wir hatten aber auch nicht genug Männer am Start und so hat unser Frauenteam die Staffeln aufgefüllt“, erklärt Pia Fricke das Abschneiden.
Ob die erschwommenen Punkte reichen, um sich für die Landesmeisterschaften zu qualifizieren, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. In Rendsburg findet noch ein weiterer Wettkampf statt, dann beginnt ein komplizierter Berechnungs- und Kontrollvorgang, ehe die Teilnehmer feststehen. Ihren Beitrag haben die Norderstedter Schwimmer geleistet. Nun heißt es für sie abwarten und für die Freiluftsaison an Bade- und Baggersee das Lebensretten üben.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige