SCALA-Handballerinnen mit fünftem Sieg

Anzeige
Johanna Miegel kann hier vom Gegner nur mit regelwidrigem Körpereinsatz gestoppt werden Foto: Maibom

Spielerinnen liefern starken Auftritt beim Derby gegen Norderstedt

Fuhlsbüttel Es läuft bei den Handballerinnen des SC Alstertal-Langenhorn (SCALA). Das Derby gegen die ehemaligen Kooperationspartner vom Handball-Team Norderstedt gewann das Team aus Fuhlsbüttel hoch mit 32:16. „Wir wollten unsere Stärken durchsetzen und das hat geklappt“, stellte ein zufriedener Scala-Trainer Kai Kespohl nach dem Spiel fest. Es läuft beim Tabellenfünften der Oberliga Hamburg / Schleswig-Holstein. Nach acht Spieltagen hat das Team fünf Siege und drei Niederlagen auf dem Konto. Für Kespohl darf es am Ende der Saison noch ein bisschen mehr sein als der aktuell fünfte Platz. „Wir haben Platz drei im Visier“, so Kespohl. Auf dem Weg dorthin war das Handball-Team Norderstedt der erwartet schwache Gegner. Die Alstertal-Langenhorner Stärken sind wieselflinke Außen und sehr große Zentrumsspielerinnen. Diese beiden Argumente brachten die Alstertal-Langenhornerinnen siegbringend in das Derby mit ein. Einen heißeren Tanz erwartet Kespohl am Sonntag. Um 16 Uhr wird das Spiel gegen den Tabellendritten, TSV Ellerbek, angepfiffen. „Wir werden auf deren beste Spielerin Melina Dahms aufpassen müssen. Aber sollte sie den Alleinunterhalter machen, werden wir das in den Griff kriegen“, sagt der Alstertal-Langenhorner Trainer. Unterschätzen werde man den TSV aber nicht. Das Team hat eine Reihe Spielerinnen, die schon höherklassig gespielt haben und etwas Zeit brauchten, um sich zu finden. Anpfiff: Sonntag, 16 Uhr in der Lüttkoppel. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige