SG Wasserratten: Benjamin Röhrig zeigt viel Elan

Anzeige
Benjamin Röhrig von der SG Wasserratten war mit zwei Siegen und einem zweiten Platz der erfolgreichste Schwimmer der Kreismeisterschaften Lange Strecke Foto: Maibohm

Kreismeisterschaften der Schwimmer in Norderstedt

Norderstedt Der Startpfiff ertönt und dann geht es ins Wasser. Benjamin Röhrig von der SG Wasserratten machte seinem Ruf als Bester im Kreis alle Ehren. Zwei Titel und einmal Silber gab es für den Norderstedter Schwimmer bei den Kreismeisterschaften Lange Strecke. Trotzdem war Röhrig nicht zufrieden. Das lag aber weniger an den Leistungen bei den Titelkämpfen in Norderstedt. Am Wochenende zuvor hatte er „gepatzt“. „Ich habe bei den Landesmeisterschaften alle Wenden über 100 Meter Delfin verpatzt. Selbst wenn ich die drei Hundertstel schneller geschwommen wäre und Thore Bemmel von STS Elmshorn geschlagen hätte, würde die Zeit nicht als Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften reichen“, erklärt Röhrig. So ist der Norderstedter Schwimmer nur über 50 Meter Delfin bei der DM startberechtigt. Das Wettschwimmen in Norderstedt bestritt er mehr aus Spaß. Seine Strecken sind die 50 Meter und 100 Meter Delfin. In Norderstedt wurden aber die neuen Titelträger über 400 Meter Lagen, 800 Meter und 1500 Meter Freistil gesucht. Da muss auch ein Talent wie Benjamin Röhrig taktisch schwimmen. Über 800 Meter lag er lange gleichauf mit seinem Teamkameraden Kristoffer Hempel, ehe er sich im letzten Rennviertel kontinuierlich absetzte. Am Ende siegte Röhrig knapp im Anschlag. Über 1500 Meter hatte Hempel die Nase vorn. Bei den Frauen gewann Lea-Sophie Müller (400 Meter und 800 Meter), Nina Demuth auf der 1500 Meter Strecke. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige