Top-Auftritt in Peking

Anzeige
Die Einrad-Gruppe bei einem Besuch der Chinesischen Mauer Repro: now

Langenhorner zeigten Kür bei Kulturfestival und in Fernsehshows

Langenhorn Wenn am Donnerstag die Schule wieder beginnt, werden sie viel zu erzählen haben: Eine Woche lang mitten in den Sommerferien waren 18 Jugendliche aus dem Verein Stadtteil in Bewegung (SiB) in der chinesischen Hauptstadt Peking. „Es war eine tolle Reise“, sagte Maren-Schindeler-Grove erschöpft, aber glücklich im Anschluss. Wie berichtet, hatte der Verein die Deutsche Sportjugend beim Kulturfest in China repräsentieren dürfen. Mit einer kurzfristig auf die Beine gestellten Vier-Minuten-Kür zu Discomusik, Hamburger Shantys und Volksliedern waren die Schülerinnen und Schüler in maritimen Kostümen mit ihren Einrädern in Peking aufgetreten. „Wir haben acht weitere internationale Gruppen kennengelernt und sind in zwei Fernsehshows aufgetreten“, erzählt die Vereinsvorsitzende.
Neben den Auftritten bei „Joy Dancing Beijing 2015“ gab es für die jungen Einradfahrer und ihre Betreuer ein buntes Rahmenprogramm mit Besuch der Olympia-Stätten, der chinesischen Mauer, Museen und sogar einem Mini-Kochkurs, bei dem die Hamburger lernten, chinesische Teigtaschen selbst zu machen. (now)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige