Fotografien aus der Hamburger Erstaufnahme

Wann? 23.02.2017

Wo? Schloßstraße 60, Schloßstraße 60, 22041 Hamburg DE
Anzeige
Der Eingang zum Kinderzelt in der Erstaufnahme am Ohlstedter Platz Foto: Freith
Hamburg: Schloßstraße 60 |

Ohlstedterin dokumentierte die ehrenamtliche Arbeit und die Eindrücke in der Flüchtlingsunterkunft am Ohlstedter Platz

Wandsbek Rund ein Jahr lang lebten etwa 400 Flüchtlinge in der Erstaufnahme am Ohlstedter Platz. Die Ohlstedterin Britta Freith stellt im Januar Fotos und Informationen über die ehrenamtliche Arbeit und die Eindrücke der Flüchtlingsunterkunft aus. Durch die außergewöhnliche Hilfsbereitschaft und Unterstützung der Anwohner konnten verschiedene Hilfsangebote und Freizeitaktivitäten realisiert werden. Ziel der Ausstellerin ist es, ein gutes Bild über ehrenamtliche Arbeit zu vermitteln und Ängste über die Flüchtlingsthematik in der Bevölkerung abzubauen. Außerdem sollen durch die Bilder Bürger ermutigt werden, sich ehrenamtlich zu engagieren. Die Ausstellung zeigt auf Informationstafeln mit Fotos, Grafiken und Texten die Situation und Erlebnisse der Geflüchteten und ihren Alltag in der Unterkunft. Ein weiterer Teil der Ausstellung werden Artefakte und Gegenstände aus dem Leben der Flüchtlinge sein. Hierzu werden Handarbeiten, Briefe oder auch Fluchtutensilien ausgestellt. Britta Freith arbeitet seit mehreren Jahren als Autorin und betreibt ihren eigenen Blog, auf dem sie über ihre ehrenamtliche Arbeit berichtet. Durch ihre Mitwirkung als Vorstandsmitglied im Verein „Ohlstedt hilft“ war sie von Beginn an unter anderem mit der Nachrichtenübermittlung und Öffentlichkeitsarbeit vertraut. Durch ihr Engagement in der Flüchtlingshilfe kam ihr die Idee zur Umsetzung der Ausstellung. (kg)

Fotografien aus der Erstaufnahme: Vernissage Donnerstag,19. Januar, 16.30 Uhr, Bezirksamt Wandsbek, Ausstellungsfläche (2. Stock), Schloßstraße 60. Dauer: Bis 24. Februar, geöffnet montags bis mittwochs von 8.30 bis 16 Uhr, donnerstags von 8.30 bis 18 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 13 Uhr
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige