Vortrag über die Politische Justiz in zwei Diktaturen in der Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität

Wann? 24.06.2015 18:00 Uhr

Wo? Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität, Holstenhofweg 85, Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität, Holstenhofweg 85 | Dr. phil. André Gursky, Leiter der Gedenkstätte Haftanstalt ROTER OCHSE Halle (Saale), spricht in seinem Vortrag über die "Politische Justiz in zwei Diktaturen 1933-1945 und 1945-1989". Die VBibliothek der HSU lädt alle Interessierten zur dieser Veranstaltung ein. Der Eintritt ist frei.

Die Haftanstalt „Roter Ochse“ in Halle (Saale) wurde 1842 als Königlich-Preußische Straf-, Lern- und Besserungsanstalt eröffnet. Seit den Revolutionsereignissen in den deutschen Ländern 1849/50 gelangten in diese Zwingburg auch Häftlinge aus politischen Gründen. Die Inhaftierung von politischen Gefangenen ist bis zum Ende der SED-Diktatur 1989 im „Roten Ochsen“ nachweisbar. Die preußische und nach der Reichsgründung 1871 deutsche Justiz verhängte von Anfang an Todesurteile, vollstreckt zunächst mit dem Handbeil.
In dem Vortrag von André Gursky werden die Schwerpunkte und Ereignisphasen der politischen Justiz in dieser überregional bedeutsamen Haftanstalt in den Diktaturen 1933 bis 1945 und 1945 bis 1989 beleuchtet. Der Haftort war in der NS-Zeit eine der zentralen Hinrichtungsstätten im Reichsgebiet, nach Kriegsende Sitz des Sowjetischen Militärtribunals in der Provinz Sachsen/Land Sachsen-Anhalt und nach Gründung der DDR sowohl Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) als auch Gefängnis für aus politischen und kriminellen Gründen Inhaftierte des DDR-Strafvollzuges in der DDR.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige