Rewe-Center in Wandsbek saniert

Anzeige
Feierliche Eröffnung des Rewe-Centers Foto: rg
Hamburg: Walddörferstraße 146 |

Neu gestalteter Supermarkt an der Walddörferstraße eröffnet. Er bietet Sushi, E-Bikes und 40 neue Arbeitsplätze

Von Rainer Glitz
Wandsbek
Die Feier am Vorabend der Eröffnung hat etwas von einer Filmpremiere. Eine Band steht auf der Bühne, es gibt Schnittchen und Sekt. Im Eingangsbereich des Rewe-Centers haben sich Mitarbeiter, Bauarbeiter und geladene Gäste versammelt. Noch verwehrt ein rotes Band den Zutritt zum neu gestalteten Supermarkt. 6500 Quadratmeter Fläche sind entstanden, rund 15 Millionen Euro hat der Handelskonzern investiert. „Wir haben hier sechs Monate Bauzeit bei laufendem Betrieb hinter uns“, sagt Thomas Krajewski, Vertriebsleiter der Rewe Region Nord. Der seit Juni 1979 bestehende ehemalige Toom-Markt an der Walddörferstraße wurde von Grund auf saniert, auch energetisch.

Ökologische Premiere


Rewe verkaufe keine Plastiktüten mehr, betont Krajewski. Hier gebe es nun eine weitere kleine, ökologische Premiere: Nämlich eine Ladestation für E-Bikes. „Elektromobilität ist das kommende Thema, und Zweiräder sind im Moment der Vorreiter“, nimmt Andreas Rieckhof (SPD) den Ball auf und lobt sozial verantwortliches Handeln und Nachhaltigkeit des Lebensmittelkonzerns. Die Fahrgewohnheiten in Hamburg änderten sich; das Fahrrad werde immer mehr zum Alltagsverkehrsmittel. „Radler sind ideale Stammkunden und eine verkaufskräftige Klientel“, so der Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation. „Es war eine gute Entscheidung, hier zu investieren“, sagt Thomas Ritzenhoff, Leiter des Wandsbeker Bezirksamtes. „Der Einzelhandel muss wohnortnah sein“, so der SPD-Politiker. Und in der Umgebung entstünden gerade viele neue Wohnungen. „Der Bezirk unterstützt den Einzelhandel“, verspricht Ritzenhoff. Mit dem symbolischen Durchschneiden des roten Bandes können die Gäste dann einen ersten Rundgang durch den Supermarkt machen und Döner, Käse oder Fisch probieren.

„Begehbarer Kühlschrank“


Das Angebot reicht von Lebensmitteln und Getränken über Elektroartikel bis zu Textilien. Neu sind ein Blumenshop, eine Sushi- und eine Antipasti-Bar. Der gegenüberliegende Getränkemarkt wurde ebenfalls überarbeitet und bietet nun einen „begehbaren Kühlschrank“. Rewe hat 35 neue, regionale Lieferanten ins Boot geholt und setzt vielfach auf eigene Herstellung der Lebensmittel. 40 zusätzliche Mitarbeiter in Vollzeit wurden in Wandsbek eingestellt, insgesamt sind es jetzt 140. Das Center ist unter der Woche von acht bis 24 Uhr geöffnet, am Sonnabend bis 23.30 Uhr.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige