Kundenzentrum Meiendorf ist gut besucht

Anzeige
Hier können ab sofort Ausweisdokumente beantragt werden Archivfoto: wb
Hamburg: Bargkoppelweg 60 |

Rahlstedter CDU-Politiker kritisiert neue Anlaufstelle für Bürger als Experimentierlabor am Rande der Stadt

Meiendorf Das zusätzliche Kundenzentrum im Bargkoppelweg 60 hat seit seiner Eröffnung Anfang März bereits 5.000 Besucher gehabt (das Wochenblatt berichtete). Das erfuhr der Rahlstedter CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Karl-Heinz Warnholz mit einer kleinen Anfrage vom Hamburger Senat. Die für sechs Monate eingerichtete Dienststelle werde nicht vom Bezirk Wandsbek, sondern Mitte betrieben, weil dort künftig längere Öffnungszeiten und Schichtdienst angeboten werden sollen. Dies werde in Meiendorf erprobt, heißt es in der Antwort weiter. Das Kundenzentrum sei vergleichsweise gut mit Bus und Bahn erreichbar, es gebe genügend Parkplätze.

Experimentierlabor am Rande der Stadt?


Warnholz überzeugen die Angaben nicht. „Der Senat macht aus der ungenutzten Erstaufnahmeeinrichtung Bargkoppelweg 60 offensichtlich ein Experimentierlabor für Kundenzentren am Rande der Stadt“, so der CDU-Abgeordnete. Stattdessen wäre es sinnvoller, die Kundenzentren in ganz Hamburg zu verstärken, um so einen flächendeckenden Service anbieten zu können. „Weitsichtige Dienstleistungsorientierung sieht anders aus", kritisierte Warnholz. Er befürchtet darüber hinaus die Zusammenlegung von Kundenzentren in Wandsbek. Laut Senatsantwort sind die Planungen dazu noch nicht abgeschlossen. (rg)

Lesen Sie auch: Kundenzentrum Meiendorf eröffnet
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige