Neue E- Ladesäulen in Rahlstedt

Anzeige
Vor dem Penny Markt an der Hermann-Balk-Straße steht diese Ladesäule Foto: rg
Hamburg: Spitzbergenweg 32 |

Dritter Standort wird im Spitzbergenweg geprüft. 600 E-Stationen bis Ende Oktober in Hamburg geplant

Rahlstedt Der Ausbau der Ladeinfrastruktur in Hamburg ist auch im Stadtteil angekommen. In den letzten Tagen sind je eine Ladesäule für Elektroautos in der Hermann-Balk-Straße/Alte Berner Straße und in der Rahlstedter Straße 154 aufgestellt worden. Als weiterer Standort ist der Spitzbergenweg 32 noch in der Prüfung. An den beiden bereits realisierten Standorten fehlt allerdings noch die Beschilderung, dass auf den Stellplätzen nur Elektrofahrzeuge zum Laden parken dürfen. Auch eine blaue Markierung der Stellplätze, die dies noch besonders hervorhebt, soll noch folgen.

600 Ladestationen bis Oktober

Bis Oktober soll es 600 E-Ladesäulen in der Stadt geben. Das würde für die 4.900 vom Senat erwarteten Elektrofahrzeuge ausreichen. Im Zuge des weiteren Ausbaus auf 1.000 Ladepunkte bis 2019 ist davon auszugehen, dass auch in Rahlstedt noch weitere hinzukommen werden. (rg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige