Akt malen lernen

Anzeige
Eine Zeichnung von Larissa Strunowa-Lübke Repro: blu

Workshop im Kunstverein Norderstedt

Norderstedt Wenn Larissa Strunowa-Lübke zu Pinsel, Kreide oder Kohle greift, entstehen keine Landschaften oder Stillleben, sondern menschliche Körper – mal realistisch, mal abstrakt, aber vor allem nackt. Die russische Künstlerin, die in Heide lebt, hat sich der Aktmalerei verschrieben und gibt ihre Erfahrungen an Hobby-Maler weiter. So konnte sie der Verein Kunstkreis Norderstedt für zwei Tageskurse mit Modell am Donnerstag, 19. und 26. März, jeweils von 11 bis 16 Uhr, im Atelier im Kunsthaus Norderstedt (Glashütter Damm 262) gewinnen.
Die Dozentin zeigt den Teilnehmern, wie Bewegungen und Gefühle auf dem Skizzenblock ausgedrückt werden können und verrät Tricks und Tipps, um die Proportionen des Körpers korrekt wiederzugeben.
„Eine Herausforderung beim Aktmalen ist das lebendige Muskelspiel, dessen Darstellung man bei einer Holzfigur, die viele Hobbykünstler als Vorlage verwenden, nicht findet“, sagt Heidi Koß. Sie selber ist fasziniert von der Interaktion mit dem Modell, „denn es schaut den Künstler an, wenn er es aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Mit Voyeurismus hat das allerdings nichts zu tun“, betont die neue 1. Vorsitzende des Kunstvereins. Auch bei dem Modell – meist eine Schauspielerin - ist keine Scham vonnöten. „Beim Aktmalen geht es ausschließlich um die Anatomie des Körpers und das Muskelspiel – selbstverständlich lassen sich auch kleine Fettpölsterchen nicht verstecken“, sagt Heidi Koß schmunzelnd. Der Kunstkreis Norderstedt – Kulturträger der Stadt Norderstedt - besteht seit 44 Jahren und zählt aktuell 87 Mitglieder, darunter professionelle Maler, Fotokünstler, Autodidakten und Kunstinteressierte. Neben Werkgruppen werden Vorträge, Ausflüge und Studienreisen angeboten. Zwei Mal im Jahr stellen die Mitglieder ihre Werke in der Rathausgalerie aus. (blu)

Information und Anmeldung bei Heidi Koß unter 040/520 79 09
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige