„Bei Hempels auf dem Sofa“ wird‘s musikalisch

Anzeige
In den Räumen von Hempels wird das Musical-Ensemble der Musikschule Lieder aus den Goldenen 20er- und 50er-Jahren vortragenFoto: bf
Norderstedt. Das Musical-Ensemble der Norderstedter Musikschule präsentiert erstmals in den Räumen von Hempels Gebrauchtwarenhaus (Stormarnstraße 34-36) eine 50er-Jahre-Revue und Chansons aus den Goldenen Zwanzigern. Zwischen alten Teewagen, Sofas und Nierentischen möchte die Musikschulgruppe am Sonnabend 30. November, ab 20 Uhr ein zweistündiges „musikalisches Feuerwerk“ zünden (die Vorstellung am 23. November ist ausverkauft). Trotz des älteren Datums liegen die Lieder gesanglich voll in der Zeit, findet Musikschulleiter Rüdiger George. Die Idee zu diesem Auftritt in zeitgemäßem Ambiente kam Rüdiger George und Hempels-Leiter André Klinger, als das 17-köpfige Ensemble die passende Garderobe und Requisiten ihre neue Revue „Petticoat und Wirtschaftswunder“ brauchte, die im nächsten Jahr Premiere haben soll. In dem vor einem Jahr von der Stadt eröffneten Gebrauchtmöbelhaus wurden die Sänger und Schauspieler schnell fündig und Rüdiger George fragte an, ob seine Leute nicht in dem Trödelladen auftreten könnten, der sämtliche Bestände von Haushaltsauflösungen sammelt und zu günstigen Preisen weiterverkauft. André Klinger war sofort Feuer und Flamme. Die Show steht jetzt unter dem Motto: „Bei Hempels auf dem Sofa“.
Neben einer Kostprobe von Stücken aus der neuen 50er-Jahre-Revue singt das Ensemble auch die Chansons aus den 20er-Jahren, die aus dem Programm von „In der Nacht ist der Mensch nicht gerne alleine“ stammen. Dies wurde zuletzt im Juni im Kulturwerk am See aufgeführt. Die musikalische Leitung hat wieder Simone Voicu-Pohl. Die Zuschauer können es sich auf den bequemen alten Sofas gemütlich machen und den mehrstimmig vorgetragenen Stücken lauschen, die um sie herum erklingen werden. Auch die Beleuchtung werde auf eine Lichtstärke gedimmt, wie sie dem Musikschulprojekt und der Kulisse angemessen sei, kündigt Initiator George an. Karten für zehn Euro gibt es im Ticket-Corner am Rathaus
(Rathausallee 64). (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige