Dritte SE-Kultur-Tage in Norderstedt

Anzeige
Rabea Koch (l.) und Edda Runge von der Bad Segeberger Remise koordinieren das Programm der SE-Kulturtage Foto: Fuchs

Rund 76 Veranstaltungen in 21 Orten im Kreis Segeberg locken Besucher im September und Oktober

Norderstedt Zum dritten Male laden die SE-Kultur-Tage vom 17. September bis 9. Oktober zu 76 Veranstaltungen in 21 Orten des Kreises Segeberg ein, zwei Dutzend davon sind in Norderstedt. Von Großenaspe bis Norderstedt, von Bad Bramstedt bis Bad Segeberg gibt es fast überall etwas zu sehen, zu hören und zu bestaunen. Dabei ist Norderstedt mit fast zwei Dutzend Veranstaltungen wichtigster Austragungsort der Kulturtage. Die Bildungswerke zeigen vom 18. September an in der Rathauspassage eine Werkschau ihrer Fotowerkstatt. Am 22. und 25. September können Teilnehmer von 12 bis 18 Uhr im Bustan im Stadtpark unter Anleitung des Kunstkreises Malen und Zeichnen.

Das Programm im Überblick


Christa Heise-Batt trägt am 2. Und 3. Oktober von 12 bis 18 Uhr plattdeutsche Geschichten zu den Bildern von Peter Held in der Poppenbütteler Straße 175 vor. Im Music Star am Harksheider Weg rocken der Musiker Peter Finger (22. September), die Adam Eckersley Band (27.) sowie Pockets Full of Change (30., jeweils ab 20 Uhr). Es gibt am 29. September im Stadtmuseum einen Chanson Abend (19 Uhr) und am 9. Oktober laden mehrere Chöre zu einem Chorfestival in den Festsaal am Falkenberg ein. Zudem veranstaltet die Kirchengemeinde Harksheide am 18. September von 12 bis 18 Uhr einen Workshop mit einer Autorin für alle, die mal ein Buch schreiben wollen. 5000 Besucher zählten die Kultur-Tage im vergangenen Jahr. Das gesamte Programm der SE-Kulturtage ist in einem fast 100-seitigen Programmheft abgedruckt, das kreisweit öffentlich ausliegt. (bf)

Weitere Infos: SE-Kultur
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige