Ein Woche lang Musik

Anzeige
Diese Musiker wollen die Besucher der Kunst- und Kulturwoche unterhalten.Foto: pi

Vom 28. Mai bis 3. Juni wird in HU gerockt und gewalzt

Henstedt-Ulzburg. Was hören Sie lieber: Rock, Country, Jazz, Blues oder Schlagermusik? Für alle Musikfreunde ist bei der Kunst- und Kulturwoche in Henstedt-Ulzburg (28. Mai bis 3. Juni) etwas dabei. Speziell im Bereich Unterhaltungsmusik bieten bekannte Künstler aus der Region ungeahntes Hörvergnügen. Neu im Programm ist das Musikfestival im Bürgerhaus. Maßgeblich beteiligt sind jugendliche Hobbykünstler: die Bläsergruppe des Alstergymnasiums, Streetdance aus der Tanzschule Graf, die Band der Musikschule H.-U. und Gesangsschülerinnen der Kreismusikschule Segeberg. Auch die älteren Semester dürften auf ihre Kosten kommen. Für gute Stimmung will am 29. Mai in der Seniorenresidenz Fürstenhof die Rentnerband Jungbrunnen mit beliebten und bekannten Volksliedern sorgen. Holger Steenbock aus Alveslohe singt im Vinum Songs deutscher und englischer Liedermacher und ein Konzert in der Erlöserkirche bietet Besinnliches: John-Robin Bold spielt klassische Gitarre, Fjarill bezaubert mit schwedischem Gesang zu Violine und Piano.Das Programm der Kunst- und Kulturwoche im Bereich U-Musik endet dann mit „Blues op Platt un Hochdüütsch“ von Bebensee am 3. Juni auf dem Hof Hörnerkamp. Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt kostenlos. Alle Termine unter www.kukuhu.de oder im Programmheft, das im Mai an alle Haushalte verteilt wird. (rj)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige