Kreativität in vielen Varianten

Anzeige
Foto: bm

Sieker Kunstmeile an fünf verschiedenen Orten

Siek. Der „Sieker Kreis e.V. Kunst- & Kulturforum“ lädt am 17. Juni zur zweiten Sieker Kunstmeile an fünf verschiedenen Orten in Siek ein. „Kontraste“ ist das Motto, unter dem von 11 bis 18 Uhr Künstlerisches verschiedener Art genossen werden kann. Der Eintritt ist frei.
Die Vernissage mit musikalischer Begleitung der Bille-Bläser wird am Sonnabend, 16. Juni in der Friedenskirche gestaltet. Laudator ist Pastor Christian Schack.
Ohne Kontraste wären Himmel und Erde, Menschen und Tiere, Dörfer und Städte, Bilder und Fotos irgendwie matt, langweilig und farblos. Erst die Kontraste ermöglichen es dem menschlichen Auge, sich mit den Dingen dezidiert auseinander zu setzen. An unterschiedlichen Orten in Siek werden Künstler der Region Werke ihres kreativen Schaffens präsentieren und erläutern.
In der Friedenskirche stellt der weit über Schleswig Holsteins Grenzen bekannte Kunstmaler „Bogomil“ 15 Kopien von Franz Marc aus. Unter anderem auch eine handwerklich überragende Kopie des seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 bis heute verschollenen Bildes „Der Turm der blauen Pferde (1913)“. Dieses Bild gehört zu den bekanntesten Bildern von Franz Marc. Öffnungszeit Sonnabend von
16 bis 18 Uhr, Sonntag von 14 bis 18 Uhr.
Gegenüber der Friedenskirche befindet sich die kürzlich renovierte und neugestaltete Pastoratsscheune. In diesen atelierähnlichen Räumen stellen Künstler der Malgruppe des Lebenshilfewerkes Geesthacht eine Auswahl ihrer kreativen Arbeiten aus.
An der Hauptstraße 59a befindet sich das Kinderatelier Klecks unter der Leitung von Meike Schacht. Seit ihrer Kindheit zieht sich die Freude am künstlerischen Gestalten, Malen und Zeichnen durch ihr Leben. Diese Begeisterung wollte sie auch auf andere übertragen. Meike Schacht gründete daher 2005 das Kinderatelier. Das Haus der Vereine befindet sich an der Straße Hinterm Dorf neben der Mehrzweckhalle. Hier trifft sich jeden Freitag die Malgruppe Siek. Vor acht Jahren von Ingrid Janne und Christiane Rost gegründet, hat sich die Gruppe mit ihren zahlreichen, handwerklichen und stilistisch unterschiedlichen Werken auf zahlreichen Einzelausstellungen bereits einen Namen gemacht. Zu dem Kreis gehören noch Karin Kück, Silvia Karsten, Elke Witte, Eva Schulz-Heimbeck Bettina Zur Nedden und Joop van Onna. Das Spektrum ihrer Bilder ist in der Zwischenzeit sehr komplex.
Um die vielen Eindrücke entspannt verarbeiten zu können, oder sich auszutauschen, bietet der Sieker Kreis von 12 bis 17 Uhr im Haus der Vereine den Besuchern die Möglichkeit, sich bei einer Auswahl von zahlreichen leckeren, selbstgebackenen Torten und duftendem Kaffee zu stärken.
In der Alten Landstraße 21 befindet sich das Gartenparadies von Bettina zur Nedden. Seit über 40 Jahren ist sie leidenschaftliche Hobbygärtnerin. Bettina zur Nedden öffnet ihren Garten von 11 bis 18 Uhr. Der 1902 von ihren Urgroßeltern angelegte Garten hat sich bis heute erheblich verändert. Gemähte Wege laden zum Spazierengehen ein. Alte Eichen säumen am Knick das Grundstück. Ein Paradies zum Verweilen. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige