Leiche auf Amrum

Anzeige
Autor Krischan Koch auf Amrum Fotos: wb/dtv

Norderstedt: Krischan Koch liest aus „Mordseekraben“

„Rote Grütze mit Schuss“: So hieß der Krimi, den Autor Krischan Koch im Frühjahr in der Hauptbücherei in Norderstedt-Mitte vorstellte. 120 Krimifreunde besetzten damals die Stühle bis auf den letzten Platz und verfolgten gebannt, wie Dorfpolizist Thies Detlefsen seinen ersten Fall löste.
Nun kommt Krischan Koch mit seinem neuen Roman „Mordseekrabben - Sterben wo andere Urlaub machen“ nach Norderstedt. „Wir freuen uns schon sehr“, sagt Bibliothekarin Angelika Gnoth. „Seine Vorträge sind von einer hervorragenden Qualität und immer sehr lebendig.“
Der Inhalt: Für Dorfpolizist Detlefsen aus Fredenbüll steht der Sommerurlaub an. Wie jedes Jahr geht es mit der ganzen Familie nach Amrum rüber. Ehefrau Heike freut sich auf die Wellness-Pension, doch dort entdecken die Zwillingsmädchen gleich mal einen toten Golfspieler im blau-weißen Friesenbett ihres Zimmers.
Filmkritiker für NDR
Noch ehe Thies die Dienstmütze aufsetzen kann, ist die Leiche wieder verschwunden. Gibt es den Toten wirklich oder regt die Hitchcock-Reihe im Inselkino die Fantasie zu sehr an? Da tauchen zwei weitere Tote auf. Das kann nur eines bedeuten: Ein Serienmörder geht um auf der Nordseeinsel.
Krischan Koch lebt dicht am Wasser in Hamburg, wo er als Filmkritiker für den NDR arbeitet, und auf der Nordseeinsel Amrum, wo er die verrückt-bösen Kabarettprogramme für den „Hamburger Spottverein“ erfindet. Dort schreibt er, mit Blick auf die See, auch seine Kriminalromane. (jae)
Donnerstag, 9. Oktober, 19.30 Uhr, Rathausallee 50
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige