Norderstedter Kunstsommer geht zu Ende

Wann? 22.08.2017 bis 03.09.2017

Wo? Friedrichsgaber Weg 290, Friedrichsgaber Weg 290, 22846 Norderstedt DE
Anzeige
Die Band „8 to the bar“ spielt beim Abschlusskonzert am 3. September im Stadtmuseum Foto: wb
Norderstedt: Friedrichsgaber Weg 290 |

Hobbykünstler zeigen ihre Arbeiten aus Malerei und Objektkunst. Abschlusskonzert ist am 3. September

Von Hans-Eckart Jaeger
Norderstedt
Der 6. Norderstedter Kunstsommer, organisiert und begleitet vom Malimu Kulturverein e.V., strebt seinem Höhepunkt zu. Die Kursteilnehmer/-innen waren sich wie in den vergangenen Jahren einig: Vier Wochen Workshops unter der Leitung der Dozenten Martin McWilliam, Anders Petersen, Eiko Borcherding und Christina Cohen-Cossen haben die Hobbykünstler in ihrer Entwicklung ein großes Stück weiter gebracht. Der Kunstsommer hatte erneut zu intensiven künstlerischen Auseinandersetzungen im Bereich Zeichnen, Malerei und Objektkunst geführt, wobei der Schwerpunkt in der praktischen Arbeit sowie die Erweiterung der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Vordergrund stand.

Ausstellung bis 3. September

Vom 23. August bis 3. September werden die Exponate der Hobbykünstler/-innen im Stadtmuseum, Friedrichsgaber Weg 290, zu den Öffnungszeiten mittwochs bis sonnabends von 15 bis18 Uhr und sonntags von 11 – 18 Uhr ausgestellt, der Eintritt ist frei. Schon bei der Vernissage am 20. August war das Interesse groß. Mehrere kulturelle Begleitveranstaltungen werden bis Anfang September im Stadtmuseum angeboten: Vortrag Dr. Teresa Ende „Fantastische Welten“ zur Kunst von Neo Rauch (23.8., 19.30 Uhr), Musikvortrag Fritz Bultmann: „Königin der Instrumente“ (25.8., 19.30 Uhr), Vortrag Jutta Wilfert: Literatur im Prag der Jahrhundertwende (30.8., 19.30 Uhr). Vortrag Katrin Plümpe: Skulptur des 20. Jh. (1.9., 19.30 Uhr), Eintritt jeweils frei.

Musik zum Schluss

Abschlusskonzert mit „8 to the bar“ (3.9., 19 Uhr) – Eintritt: 12 Euro, Schüler und Studenten 6 Euro. Karten sind im Vorverkauf am TicketCorner Norderstedt oder an der Abendkasse erhältlich. Wer sicher gehen will, sollte den Vorverkauf nutzen, denn mehr als 130 Personen dürfen im Stadtmuseum nicht eingelassen werden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige