Percussion und Comedy

Anzeige
Das Ensemble „Trude träumt von Afrika“ tanzt, groovt, jubiliert und bezaubert das Publikum. Foto: hfr

Frauenensemble „Trude träumt von Afrika“ gastiert in Norderstedt

Norderstedt. „Trude träumt von Afrika“ - das ist Percussion und Comedy vom Feinsten. Überall wo die Hanseatinnen auftreten, ist die Begeisterung groß.
Am 1. Dezember kommt die Gruppe, die 1989 gegründet wurde, seitdem immer wieder mit Preisen überhäuft wird und im vergangenen Jahr im ausverkauften „Tivoli“ in Hamburg anlässlich ihres 20-jährigen Bühnenjubiläums total überzeugte, nach Norderstedt. Wenn Trude träumt, schläft niemand ein. Sie träumt laut und lässt alle mitträumen.
Die Frauen haben ihre Kochtöpfe gegen Trommeln und ihre Blockflöten gegen Rasseln eingetauscht und schwelgen bis zum Siedepunkt in afrikanischen Rhythmen. Dabei verwandeln sich selbst alte Schlager in tosende Stammesrituale.
Verwegene Damen
Die Wurzeln und Leidenschaften dieser verwegenen Damen bahnen sich immer wieder ihren Weg, sei es als hinreißendes „pas de deux“ aus Schwanensee oder als exqusites Solo aus der Vergangenheit bei der Heilsarmee. Trude ist immer für eine Überraschung gut. Mit wechselnden Programmen wie „Wenn Träume (beinah´) wahr werden“ oder „Bügelfrei in die Umlaufbahn“ sind die norddeutschen Damen unablässig auf Tour. In der Norderstedter Tribüne treten sie ihrem Erfolgsstück „Das Beste aus den letzten 17 Jahren“ auf. (rj)

Sonnabend, 1. Dezember, 20 Uhr, Tribühne. Preise: 17, 19, 22 Euro.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige