Schätze aus Stein

Anzeige
Almut Heer bietet in ihrem Atelier und an Volkshochschulen Kurse an Foto: blu

Bildhauerin Almut Heer bietet Workshops für Einsteiger

Von Claudia Blume
Tangstedt
„Jeder Stein birgt einen Schatz, man muss ihm nur auf die Spur kommen“, sagt Almut Heer und streicht dem Elefanten aus poliertem Steatit liebevoll über den Rücken. In einem Schnupperworkshop am Sonnabend, 12. September, in Bargteheide und einem anschließenden VHS-Kurs in Tangstedt möchte die Künstlerin interessierte Teilnehmer mit ihrer Begeisterung für die Bearbeitung von Speckstein, auch Seifenstein genannt, anstecken. „Außer Neugier und Freude am Ausprobieren brauchen Sie nichts mitzubringen“, betont die international arbeitende Bildhauerin. Von 10 bis 17 Uhr wird unter fachkundiger Anleitung der 58-Jährigen gesägt und geschnitzt, geraspelt, geritzt und geschabt. Fein geschliffen und poliert kommen wunderschöne Farbverläufe zum Vorschein, die gerade einfache Formen beleben und verzaubern. Steatit ist leicht zu bearbeiten, so dass jeder angehende Bildhauer ein von Hand gefertigtes Kunstwerk mit nach Hause nehmen wird. Zudem findet der Schnupper-Workshop in einer einmaligen Location statt: im Alten Stellwerk in Bargteheide. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude von 1914 wurde aufwändig saniert und wird vom Kunstkreis Bargteheide für Ausstellungen und Projekte genutzt. So präsentiert Almut Heer parallel zum Workshop am 12. und 13. September von 11 bis 18 Uhr im ehemaligen Dienstraum unter dem Titel „ZwischenHalt“ eine Auswahl ihrer Arbeiten. Wer Lust auf mehr bekommt, kann sich im anschließenden fünfwöchigen VHS-Kurs (ab 25. September) an der Grundschule Tangstedt ausprobieren. „Der Kreativität werden keine Grenzen gesetzt“, sagt die Bildhauerin schmunzelnd.

Anmeldungen für beide Kurse unter Telefon 04109/51 42
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige