Tribühne Norderstedt zeigt Ohnsorg-Hit

Wann? 03.12.2016

Wo? Rathausallee 50, Rathausallee 50, 22846 Norderstedt DE
Anzeige
„Verteufelte Zeiten“: Seit fast 50 Jahren ein erfolgreiches Theaterstück Foto: M. Kollenrott
Norderstedt: Rathausallee 50 |

Bauernkomödie „Op Düvels Schuuvkoor“ erlebt Wiederaufführung

Von Hans-Eckart Jaeger
Norderstedt
Die Älteren erinnen sich vielleicht: 1968 war Karl Bunjes niederdeutsche Bauernkomödie „Op Düvels Schuuvkoor“ („Verteufelte Zeiten“) im Hamburger Ohnsorg-Theater der Renner der Theatersaison. Die Volksschauspieler Heidi Kabel und Henry Vahl spielten die Hauptrollen – und das Publikum war begeistert. Ein halbes Jahrhundert später ist das Stück wieder im Gespräch. Nun wird es auf der Nordtour in einer Neuinszenierung von Anatol Preisler auch in der TriBühne aufgeführt.

Charmanter Schwerenöter in Not


Inhalt: Der Jungbauer Heiko genießt nach seiner Rückkehr aus Krieg und Gefangenschaft das Leben in vollen Zügen. In einem versteckten Alkoven brennt er Schnaps und macht Geschäfte auf dem Schwarzmarkt. In der übrigen Zeit amüsiert er sich mit Helga, der flotten Tochter des Dorfpolizisten. Der Landarbeit nicht zugetan, verspricht Heiko, diejenige Frau zu heiraten, die ihm den Stall ausmistet. Die Magd Taline und das Flüchtlingsmädchen Marie machen sich Hoffnungen auf bessere Zeiten. Der charmante Schwerenöter Heiko ahnt nicht, welche Probleme er sich damit schafft. „Verteufelte Zeiten“, mit Beate Kiupel, Patric Dull, Christian Deuker, Wolfgang Sommer und Luisa Röhse in den Hauptrollen, gibt auf köstliche Weise Einblick in die Nöte und den Erfindungsreichtum der Bauern in der Nachkriegszeit. Eintritt: 16-26 Euro. (jae)

„Op Düvels Schuuvkoor“: Sonnabend, 3. Dezember, 20 Uhr, TriBühne, Rathausallee 50. Weittere Infos: Tribühne Norderstedt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige