Beginn der Bauarbeiten

Anzeige
Auf 11.000 Quadratmetern soll Platz für Lebensmittelläden, Textilgeschäfte und eine Apotheke sein. Foto: City Center Ulzburg GmbH

Startschuss für das City Center Ulzburg

Henstedt-Ulzburg. Darauf hatte die Gemeinde seit Monaten gewartet. Dann lag die Finanzierungsbestätigung des niederländischen Generalunternehmers Ten Brinke bei der Hamburger Sparkasse vor. Das war der Startschuss für den 37 Millionen Euro teuren Bau. Mit im Boot ist die CCU GmbH & Co KG, die durch Projektentwickler Peter Skrabs, Geschäftsführer der Hamburger W&S-Immobiliengruppe vertreten wird. Die Eröffnung ist für 2014 geplant.
„Es macht uns stolz, dass wir nach jahrelangem Ringen um die beste Lösung mit dem Bau anfangen können“, sagte Projektentwickler
Peter Skrabs.
Die Baugenehmigung liegt vor, alle geforderten Sicherheitsleistungen aus dem städtebaulichen Vertrag sind erfüllt. Zudem wurden die Besitzer der letzten vier Einzelhäuser, die abgerissen werden müssen, ausbezahlt: Nun geht es los mit dem Ausbau des 11.000 Quadratmeter großen Grundstücks. Die Bewohner können sich auf einen Supermarkt, mehrere Bekleidungsgeschäfte, einen Drogeriemarkt sowie eine Bäckerei freuen.
75 Prozent der Flächen sind bisher vermietet.
Bevor diese eröffnen, geht es zunächst es in die Tiefe. Dort werden 300 Tiefgaragenstellplätze geschaffen. Darüber kommen im Anschluss zwei Verkaufsgeschosse. Das Zentrum erhält vermietbare Flächen von 12.500 Quadratmetern Fläche.
„Nach einem schwierigen Entscheidungs- und Planungsprozess geht es nun endlich los“, freute sich Elisabeth von Bressensdorf, 1. stellvertretende Bürgermeisterin. „Ich bin der Ansicht, dass ein Einkaufszentrum entstehen wird, das den gesamten innerörtlichen Bereich der Gemeinde beleben wird.“ (rj)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige