Bürgermeister badet an

Anzeige
Wasserspaß am Eröffnungstag des Freibades Kaltenkirchen. Foto: pi

Freibadsaison ist nun eröffnet: Sonne spielt in den nächsten Tagen mit

Kaltenkirchen. Hanno Krause ist wetterfest und unerschrocken: Das stellte Kaltenkirchens Bürgermeister bei der Eröffnung des Freibades auf dem Gelände der Holstentherme unter Beweis. Besonders mutig musste der Verwaltungschef, der zusammen mit Therme-Geschäftsführer Stefan Hinkeldey vom Dreimeterbrett ins Wasser sprang und damit die Badesaison in Kaltenkirchen eröffnete, aber nicht zu sein. Die Wassertemperatur betrug immerhin 25 Grad. Neu in dieser Saison, die vier Monate dauern soll, sind neben den bequemen Strandkörben viele attraktive Wasserspielzeuge für die Kinder. „Auf sie wartet auch in diesem Jahr ein großes Veranstaltungsprogramm“, sagt Freibad-Chef Till Asmus. „Neben den Schwimmkursen gibt es das beliebte Schnuppertauchen und Sommerolympia mit spannenden Spielen. Besonders freuen wir uns auf den Erlebnistag.“ Öffnungszeiten: täglich 10 - 20 Uhr. (rj)
„Itzer See“
Itzstedt. Das über die Ortsgrenzen hinaus beliebte Freibad am Itzstedter See hat die Badesaison eröffnet. Beim offiziellen Anbaden am vergangenen Wochenende war vom Sommer jedoch noch nicht viel zu spüren. Das Wasser hatte kühle 14 Grad, die Luft war sogar noch etwas kälter. Trotzdem sprangen drei mutige Jugendliche ins kühle Nass: Marc Rohlfshagen (17) aus Leezen, Chris Schröder (17) und Tim Lorenz (16) aus Sülfeld ließen sich den Badespaß vom schlechten Wetter nicht vermiesen. „Beim ersten Sprung war es sehr kalt, beim zweiten Mal war es schon besser“, sagte Tim Lorenz. Länger als zehn Minuten hielten sie es allerdings auch nicht im Wasser aus. Ab sofort hat das Freibad wieder jeden Tag von 9 Uhr morgens bis 20 Uhr geöffnet. Der Strandabschnitt wurde mit frischen Sand aufgefüllt, genauso wie das Beachvolleyball-Feld. Für Kinder gibt es einen Spielplatz mit Reckstangen, Schaukelfiguren sowie Korb und Tore für Ballspiele. Auch die beliebte Wasserrutsche ist in Betrieb. Nadine Aulert aus Itzstedt ist mit Söhnchen Joris (2) Stammgast im Freibad. „Hier findet man immer ein schattiges Plätzchen unter den Bäumen“, sagt sie. Außerdem gefällt ihr der abgetrennte Badebereich für die Nichtschwimmer. „Es ist toll, dass man hier nach dem baden warm duschen kann“, fügt sie hinzu. Wer Interesse an Schwimmkursen hat, die am See nach Bedarf stattfinden, kann sich beim Bademeister Johannes Schmidt melden, unter: Tel.: 04535-442. (yr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige