Den Naturgarten erleben

Anzeige
Jürgen Feddern möchte Interessierte für den Naturgarten begeistern und Unterstützer gewinnen Foto: Blume

Fünf Jahre Ossenmoorpark. Förderkreis lädt am 13. Juli zum Kennenlern-Tag ein

Von Claudia Blume
Norderstedt
„Unkraut gibt es hier nicht“, betont Jürgen Feddern, „auch wenn es für einige Besucher auf den ersten Blick unordentlich im Naturgarten aussieht.“ Denn das sei gewollt. Vor fünf Jahren entstand auf einer stadteigenen Brachfläche unweit des Schulzentrums Süd in Glashütte ein einzigartiges Biotop. Am 13. Juli von 13 bis 15 Uhr lädt der Förderkreis Ossenmoorpark e.V. alle Interessierten ein, das Kleinod anlässlich des Jubiläums kennenzulernen. Auf 4000 Quadratmetern legte der Initiator Bernhard Kerlin, langjähriger Mitarbeiter im Team Natur und Landschaft der Stadt Norderstedt, 2011 den Naturgarten mit einer großen Vielfalt an Wiesenpflanzen und Wildblumen an, die in Hausgärten kaum vorkommen. Auf unterschiedlichen Bodenarten gedeihen Klappertopf, Steinklee, Königskerze und Wilde Möhre – ein Paradies für Schmetterlinge Libellen und Insekten. In zwei Folienteichen tummeln sich Barsche, Molche – sogar der vom Aussterben bedrohte Moorfrosch hat hier eine Heimat gefunden. Eine besondere Attraktion ist eine aus abgetorfter Vegetation gebaute Moorsenke, in der sich der Insekten fressende Sonnentau ausbreitet. „Der Naturgarten ist eine Attraktion im Stillen, die jedes Jahr ihr Gesicht wechselt“, sagt Jürgen Feddern, Vorsitzender des Förderkreises Ossenmoorpark. Zusammen mit der NABU-Ortsgruppe, dem Betriebsamt und einigen Freiwilligen sorgt sein Verein für ein ausgeklügeltes Pflegemanagement, damit kein Kraut Überhand nimmt. Zwei Mal im Jahr wird schonend mit dem Balkenmäher gemäht, damit sich Samen ausbreiten können. „Es gibt immer etwas zu entdecken“, so der 69-Jährige. Der schönste Platz sei eindeutig die Weidenlaube am Teich. „Manche Besucher bringen sogar ein Gläschen Wein mit und genießen eine Stunde Kurzurlaub.“ Bis 15. Oktober ist der Naturgarten täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet, auf Anfrage finden Führungen statt.

Informationen unter: www.ossenmoorpark.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige