Der Stadtpark wird erleuchtet

Anzeige
Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld arbeitet im Stadtpark an einer seiner Installationen Fotos: blu

Künstler Wolfgang Flammersfeld lädt am 29./30. August zum „Park-Funkeln“ ein

Von Claudia Blume
Norderstedt. Mit Lichtobjekten, Leuchtkörpern und Installationen bringt der Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld bereits zum zweiten Mal den Norderstedter Stadtpark zum Funkeln.
Am Freitag, 29. August, und Sonnabend, 30. August, verzaubert der Westfale von 20 bis 24 Uhr nicht nur den Waldpark, sondern auch erstmals Teile des Feldparks. Im vergangenen Jahr kamen 10.000 begeisterte Besucher zum „Park-Funkeln“.
Dieses Mal erwarten sie viele neue Szenarien aus Farbspielen, Licht- und Tonprojektionen. Im Moor erklingt ein heiseres Didgeridoo, mystische Guardians, gigantische Figuren, die auch auf der Biennale in Venedig für Furore sorgten, stolzieren auf dem Berg an der Waldbühne entlang. Schillernde Disco-Kugeln und Streifenbäume schaffen einen unvergesslichen Abend. Leuchtende Wildpferde grasen auf einer Wiese, zu ihnen gesellen sich Einhörner, Strauße und sogar Mammuts. Zudem gibt es Akrobatik, Shows und Musik auf der Waldbühne von „Citizens oft the sun“, „eSteffania“ und der „Spice Group“. Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld ist begeistert vom Stadtpark.

Aufbau dauert drei Tage

„Das Gelände ist vielseitig nutzbar und hat wunderschöne uneinsehbare Ecken, in denen wir unsere Kompositionen positionieren und die Besucher überraschen können.“ Die kreativen Ideen für seine Projekte kommen dem Westfalen hauptsächlich während langer Autofahrten. Schließlich ist er für seine Events deutschlandweit unterwegs. Er leuchtete schon dem Grugapark in Essen und dem Dortmunder Westfalenpark heim. Kommendes Jahr geht es mit den Lichtobjekten nach London. Drei Tage sind er und sechs Mitarbeiter jeweils mit dem Auf- und Abbau im Norderstedter Stadtpark beschäftigt. In der Zeit vom 27. bis 31. August sind daher einige Parkbereiche und die Eingänge Falkenhorst, Wollgrasweg und Weg am Stadtpark gesperrt. Karten für das „Park-Funkeln“ kosten sechs Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder. Sie sind erhältlich an den Vorverkaufsstellen Ticket Corner, Bücherei Friedrichsgabe und Glashütte, Ticketshop Herold-Center, Hermann-Touristik und Holiday Land Reisebüro in Henstedt-Ulzburg. Erstmals sind Fotoclubs eingeladen, vorab ohne Publikum die Lichtinstallationen zu fotografieren. Bis 25. August können sich engagierte Hobbyfotografen noch anmelden unter Tel.: 040/32 59 93 021 oder per E-Mail an maxrueder@stadtpark-norderstedt.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige