Die zickige Prinzessin

Anzeige
Lea Stegmann zeigt bei den Proben, das ihr die zickige Prinzessin gut gelingt. Und doch verliebt sich König Drosselbart (Calvin Mihm) in sie Foto: Tina Jordan

Amateurtheater Norderstedt führt im Advent „König Drosselbart“ auf

Norderstedt. Das Ensemble des Norderstedter Amateurtheaters bringt in diesem Advent „König Drosselbart“ von Georg A. Veth auf die Bühne im Festsaal am Falkenberg.
Das Märchen handelt von der hochmütigen Prinzessin, die Edelmänner, die um ihre Hand anhalten, verspottet. Der Königsvater ist erbost und ordnet an: Der erstbeste Spielmann, der vor der Tür der Prinzessin erscheint, wird ihr Mann. Das einfache Leben gefällt der Prinzessin gar nicht, sie scheitert im Alltag an den einfachsten Dingen. Zu Hilfe kommen ihr allerdings die unsichtbaren Wichtel.

Seit September wird geprobt

„Seit zwölf Jahren möchte ich dieses Märchen der Gebrüder Grimm auf der Bühne zeigen, jetzt haben sich alle im NAT-Team darauf geeinigt“, sagt Regisseurin Marina Mello, die das Stück gemeinsam mit Kollegin Gitta Riken inszeniert hat. 16 Personen auf und hinter der Bühne sind für dieses Weihnachtsmärchen seit September in der Proben- und Produktionsphase. „Gar nicht so einfach ist es, gerade die jungen Darsteller terminlich unter einen Hut zu bekommen“, sagt die Regisseurin. Lea Stegelmann (14) verkörpert in der Produktion die Prinzessin spielt oder Calvin Mihm (20) spielt König Drosselbart. Lena Arndt (15) und Luca Mihm (13) sind Wichteldarsteller.

Wochenende, 3. und 4. Dezember, 10.30 Uhr sowie Wochenende,
20. und 21. Dezember, 14 und 17 Uhr. Karten für 6 bis 7 Euro sind erhältlich unter
Tel.: 040/ 64 66 04 40 (tj)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige