Ein Ort für Sternenkinder

Anzeige
Trost in der Trauer: Darüber kann Maren Fuehr, Friedhofsverwalterin in Tangstedt, lächeln, trotz des tragischen Themas Foto: blu

Betroffene Eltern brauchen einen Raum für ihre Trauer

Tangstedt Geschmückt mit Windrädern, Teddys und Spielzeugtreckern gibt es einen besonderen Ort des Gedenkens auf dem Tangstedter Friedhof: das Sternenkinderdorf. Hier finden Kinder ihre Ruhe, die vor, während oder kurz nach der Geburt gestorben sind. Da es in Schleswig-Holstein keine Bestattungspflicht für still geborene Kinder unter 500 Gramm gibt, haben es Eltern schwer einen Platz zum Gedenken zu finden – „und das, obwohl so ein Ort wichtig ist, um der Trauer Raum zu geben und sie bewältigen zu können“, erklärt Christina Tegtmeyer, Krankenhausseelsorgerin der Paracelsus-Klinik in Henstedt-Ulzburg. Mit ihrem Kollegen Jürgen Bobrowski von der Asklepios-Klinik Nord bietet sie seit 2008 in Zusammenarbeit mit dem Garstedter Friedhof in Norderstedt und dem Tangstedter Friedhof jeweils einmal im Jahr eine Gemeinschaftsbestattung für Kinder an, die nicht leben durften – so am 16. September in Tangstedt.
„Alle betroffenen Eltern erhalten in der Klinik eine Einladung zur Abschiedsfeier mit Beisetzung – dabei spielt eine Konfessionsangehörigkeit keine Rolle“, betont Tegtmeyer. So nahm im vergangenen Jahr auch ein muslimisches Paar das Angebot wahr, bewusst Abschied nehmen zu können und nicht mit der furchtbaren Vorstellung weiterleben zu müssen, dass ihr Wunschkind als medizinische Hinterlassenschaft entsorgt wird. Auch wenn längst nicht alle Eltern der Einladung folgen, sieht Maren Fuher im neu gestalteten Sternenkinderdorf eine Bereicherung für den Friedhof. „Das neun Quadratmeter große Grabfeld ist bewusst mittig positioniert und liegt nicht verschämt am Rande des Friedhofes – schließlich handelt es sich nicht mehr um ein Tabu-Thema.“ Die Gemeinschaftsbestattung ist kostenfrei, Sarg und Blumenschmuck werden vom örtlichen Bestatter Wulff sowie von der „Blumentenne“ übernommen. (blu)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige