Engagierter Start ins neue Jahr

Anzeige
Sabine Samel, Vorsitzende des Familienzentrums, hat mit ihren Mitarbeiterinnen ein attraktives Januarprogramm zusammengestellt.Foto: R. Jaeger

Mitarbeiter des Mehrgenerationenhauses betreuen 500 Menschen aus der Region

Henstedt-Ulzburg. Die kleinen Kinder können es gar nicht mehr abwarten.
„Wann fahren wir wieder zu Birthe?“, fragen sie ihre Eltern. Am 8. Januar, ab 9.15 Uhr, ist es soweit: Dann erfolgt im Mehrgenerationenhaus in der Beckersbergstraße der Start ins neue Jahr. „Es gibt viele attraktive Angebote“, verspricht Sabine Samel, die Vorsitzende des Trägervereins Familienzentrum.
Kursleiterin „Bastel“-Birthe Klinger freut sich schon, wenn sie mit den Kindern, die mindestens zwei Jahre alt sein und eine Bezugsperson mitbringen müssen, basteln und spielen kann. „In meinem Bastelkurs lernen die Kinder in entspannter Runde, zusammen mit Mama, Papa, Oma oder Opa, auf spielerische Art und Weise, wie man mit Schere, Klebe, Papier, Stiften, Pinsel und Farben umgehen kann und was man daraus machen kann.“ Nachmittags treffen sich junge Väter mit ihren Kleinkindern zum Austausch mit anderen und zu gemeinsamen Spielen.
Interessant wird es am nächsten Tag. „Während der dunklen Wintermonate fühlen sich besonders Frauen, die allein unterwegs sind, unsicher“, sagt Sabine Samel. „Wir bieten daher ein Selbstsicherheitstraining an. Durchgeführt wird das Training von Jan Schopferer, der das SIT-Konzept (Self Insurance Training) selbst entwickelt hat, dabei sind die einzelnen Trainingseinheiten aus langjähriger Praxis und Theorie entstanden und werden ständig weiterentwickelt. Die Bereiche sind Gewaltprävention, Stärkung der Selbstsicherheit und Selbstschutz, diese werden praxisnah vermittelt. Frauen brauchen Vertrauen in ihre eigene Handlungsfähigkeit. Sie müssen sich über ihre Wirkung auf andere bewusst werden.
Im Mehrgenerationenhaus treffen sich wöchentlich in zehn Spiel- und Krabbelgruppen, Frühförderkursen für Kinder, Kursen für Erwachsene und diversen Workshops am Wochenende 350 bis 500 kleine, große, junge und alte Menschen aus vielen Ländern in entspannter Atmosphäre. Die jüngsten Besucher sind nicht einmal einen Monat und die älteste Besucherin ist 83 Jahre alt. (rj)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige