Flaute war stärker als der Teufel

Anzeige
Luisa (3, links) und ihre Schwester Linn (5) kamen, um die vielen Drachen zu bestaunen Fotos: R. Jaeger

8.000 Besucher beim 2. Drachenfest. Am zweiten Tag nur wenig Wind

Von Renate Jaeger
Norderstedt. Es gab wieder viel zu sehen beim Drachenfestival im Stadtpark. Bei sommerlichem Wetter schauten sich 8.000 Besucher an drei Tagen die fliegenden Kunstwerke an.
Eine der Hauptattraktionen war der schwarzrote Superdrachen von Olaf Meißner aus Oldenburg/Niedersachsen, der aussieht wie ein Teufel. Dieser düste hinter einem drolligen Teddybär hinterher. Staunend standen die Kinder und Erwachsenen da und waren begeistert. Der Teufel ist insgesamt 220 Quadratmeter groß und 32 Meter lang. Sein Besitzer zieht mit ihm durch ganz Deutschland, zeigt ihn auf verschiedenen Drachenfesten. 250 Stunden saßen Meißner und sein Freund Dirk Schumacher an der Nähmaschine, 1000 Meter Waageleine haben sie vernäht, 2500 Meter Nähgarn verbraucht. Dann konnte der Teufel fliegen.

Drachen aus Spinnaker-Kunstfaser

Meißners Teufelsdrache aus Spinnaker-Kunstfaser und der grün-weiße, 32 Meter lange Oktopus von Frank Hagedorn (Münster) waren die wohl größten Drachen-Exemplare im Stadtpark, vor allem bei der nächtlichen Abendshow mit Beleuchtung und Reflexband stachen sie unter den anderen Exponaten deutlich hervor. „Der Applaus war eine tolle Bestätigung für meine Arbeit“, sagte Meißner. Am Sonntag jedoch lagen die meisten Flugobjekte auf der Wiese. „Windstärke null bringt keinen Drachen in die Luft“, sagte Oktopus-Besitzer Hagedorn.
Er wusste sich dennoch zu helfen, holte einen kleinen Drachen aus seinem Auto und ließ ihn hoch oben auf einer kleinen Thermik tanzen.

Flughöhe bis 100 Meter

„100 Meter nur, höher dürfen wir ihn nicht steigen lassen, sonst gibt es Ärger“, sagte Hagedorn. „Schon jetzt haben ihn die Fluglotsen auf dem Tower in Fuhlsbüttel auf ihrem Radarschirm.“ Bei Verstößen kann das Luftfahrt-Bundesamt Bußgelder verhängen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige