Gemeinsames Gärtnern

Anzeige
Das Gärtnerprojekt auf dem Hof Rehders eignet sich vor allem für junge Familien mit Kindern Foto: meine Ernte GbR

Mietgartensaison auf dem Hof Rehders startet Ende April

Norderstedt Noch ist von üppigen Gemüsebeeten auf Hof Rehders in Glashütte nicht viel zu sehen. „Mitte April beginnen wir das Land vorzubereiten, damit am 28. April der Startschuss für die neue Mietgarten-Saison fallen kann“, sagt Kathrin Rehders. Bereits im vierten Jahr können interessierte Hobby-Gärtner am Hofweg ihr eigenes frisches Gemüse anbauen und ernten. Jede einzelne der 150 Parzellen wird von der Agrar-Wissenschaftlerin und ihren Eltern, die den dazugehörigen landwirtschaftlichen Betrieb leiten, mit 20 Sorten Gemüse eingesät – darunter Kartoffeln, Mangold, Möhren, Spinat, Rucola und Zucchini. Eine Blumenmischung, Kapuzinerkresse und Sonnenblumen sorgen für bunte Farbklekse in den Beeten und später in der heimischen Vase. Für die Pflege der Parzelle sind die Pächter zuständig, denn sie macht den Ernteerfolg aus. „Etwa zwei Stunden pro Woche sollte man für die nötige Arbeit einplanen“, erklärt Kathrin Rehders. „Neben dem Gießen gehört vor allem Unkraut hacken dazu.“ Damit es nicht der Petersilie an den Kragen geht, weil sie mit lästigem Grün verwechselt wird, bietet die Agraringenieurin wöchentlich eine Gartensprechstunde für Tipps und Tricks um den Gemüseanbau an –Rezepte gehören auch dazu. Und wer eine Sorte partout nicht mag, gibt die Feldfrüchte in die Gemüsetauschkiste. Familie Rehders freut sich, mit den Mietgärten vielen Menschen die Möglichkeit zu geben, in und mit der Natur arbeiten zu können. „Dem Gemüse wird durch die eigene Arbeit mehr Wertschätzung entgegengebracht. Frisch geerntet schmeckt es besser, zudem hat alles Bioqualität. Und Kinder lernen, dass zum Beispiel Erbsen und Bohnen nicht zusammen in der Dose wachsen und Gurken nicht eingeschweißt aus dem Boden kommen.“
Wer in der neuen Saison zum Hobby-Bauern werden möchte, kommt am 18. März um 19 Uhr zum Hof Rehders im Grünen Weg 59 in Norderstedt, erfährt Wissenswertes zum Gemüseanbau und reserviert sich einen Mietgarten. Die kleine 40-Quadratmeter-Variante liegt bei 199 Euro, die größere mit 80 Quadratmetern kostet 369 Euro. Informationen gibt es unter 0228/286 171 19. (blu)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige