Hunde spenden Blut

Anzeige
Astrid Ebert-Grundmann und ihr Mann Klaus mit Asco und Nike

Asco und Nike retten operierten Artgenossen das Leben

Norderstedt. Diese Tiere sind Lebensretter: Die Deutschen Schäferhunde Asco (4) und Nike (2,5) von Klaus Grundmann mit Astrid Ebert-Grundmann aus Ratzbek spenden regelmäßig Blut und helfen damit kranken oder verunglückten Artgenossen, denen eine lebenserhaltene Operation bevorsteht.

Aktion „Pfote drauf“

„Alle drei Monate gehen wir zur Blutspende. Wenn es einen Notfall gibt, werden wir aber auch von der Klinik angerufen. Dann kommen wir sofort“, sagt Klaus Grundmann. „Das ist für uns schon selbstverständlich. Auch unseren Hunden könnte mal etwas passieren und sie wären dann auf eine Blutspende angewiesen“, ergänzt seine Frau Astrid Ebert-Grundmann.
Sie stehen in der Blutspende-Datei der Tierärztlichen Klinik für Kleintiere in Norderstedt. Vor zwei Jahren wurde die Aktion „Pfote drauf“! Wir spenden Blut“ ins Leben gerufen.

„Die Namen und Adressen von 50 Hunden und 20 Katzen und ihren Haltern
stehen in unserer Kartei.“ Tierärztin Dagmar Stech

„Die Namen und Adressen von 50 Hunden und 20 Katzen und ihren Haltern stehen in unserer Kartei“, sagt Tierärztin Dagmar Stech, die Leiterin der Aktion. Die Veterinärmedzinerin wird von der Tierarzthelferin Ines Wulff-Römer unterstützt. „Wir haben immer Bedarf am Spendertieren“, so Dagmar Stech. „Denn es passiert viel: Wenn Hunde oder Katzen von Autos überfahren werden, wenn sie durch Rattengift vergiftet werden, wenn sie krank oder wenn sie immungefährdet sind, dann können wir mit Spenderblut helfen. Blut benötigen wir bis zu fünfmal in der Woche.“
Spender-Tiere müssen gesund sein, sie sollten nicht aus dem Ausland stammen. Hunde dürfen ab einem Gewicht von 25, Katzen ab fünf Kilogramm Körpergewicht spenden, wenn sie zwischen einem und neun Jahren alt sind und regelmäßig geimpft und entwurmt werden. Freigänger-Katzen sind als Spender nicht geeignet.
Die Tiere bekommen einen Spenderausweis
Im Ernstfall kann die Klinik in ihrer Datenbank einen passenden Spender aussuchen und Tierhalter und Blutspender einbestellen. Alle tierärztlichen Leistungen sind kostenlos, die Tierhalter erhalten Spendenmarke, Spenderpass und eine Aufwandsentschädigung von
15 Euro. (jae)


Tierklinik Magunna und Nickel, Kabels Stieg 41, 22850 Norderstedt, Tel.: 040/529 89 40, blutspende-tierklinik-norderstedt.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige