In 17 Minuten eine Mütze gehäkelt

Anzeige
Gewinnerin Inna Özcan häkelte ihre Mütze in 17 Minuten Foto: tj
Das ist Handarbeit in Perfektion: Die Tangstedterin Inna Özcan schaffte es beim Vorentscheid zur Häkel-WM, in 17 Minuten eine Mütze zu fertigen und vertritt nun Norderstedt bei der Häkel-Weltmeisterschaft.
My Boshi ist Japanisch und heißt übersetzt Mütze. Die Idee zu „My Boshi“-Mützen stammt von Thomas Jaenisch und Felix Rohland, die während ihres Aufenthaltes in Japan zu Häkelnadeln griffen und einen weltweiten Trend für grobmaschige bunte Mützen setzten. Inzwischen werden Häkelweltmeisterschaften ausgetragen, die nächste findet im Februar im bayrischen Zirndorf statt. Derzeit werden bundesweit Vorentscheide ausgetragen. In Norderstedt hatte das Geschäft „Der Stoff“ in der Ulzburger Straße dazu eingeladen.
Acht Frauen machten mit, griffen zu Wolle der Fadenstärke sechs sowie Häkelnadeln und knüpften um die Wette. Dabei ging es nicht darum, die optisch schönste Mütze zu fertigen, sie musste nur rund sein und bis zur letzten Masche verhäkelt werden. Inna Özcan war schnell. Doch ob das reicht? Die amtierende Weltmeisterin von My Boshi-Mützen häkelt die Trend-Kopfbedeckung in siebeneinhalb Minuten. (tj)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige