Mit Gott groß werden

Anzeige
Kinderbetreuung ist uns wichtig, betonten Pastor Michael Schirmer und Kita-Bereichsleiterin Tanja Wilken beim Richtfest. Foto: Fuchs

Gemeinde Vicelin-Schalom schafft 30 neue Krippenplätze

Norderstedt. Zum 1. August 2013 tritt der bundesweite Rechtsanspruch für Kinder zwischen ein und drei Jahren in Kraft. Die Kirchengemeinde Vicelin-Schalom beteiligt sich an diesem Vorhaben und feierte jetzt Richtfest für den neuen Anbau am Immenhorst.
30 zusätzliche Plätze für Kinder unter drei Jahren werden dort vom Sommer dieses Jahres angeboten, sagt Bereichsleiterin Tanja Wilken. Insgesamt 170 Kita-Plätze hat die Kirchengemeinde dann an beiden Standorten im Immenhorst und am Lütjenmoor, davon 40 Krippenplätze.
„Der Bedarf ist da“, weiß die Kita-Leiterin. „Die Kinderbetreuung hat in unserer Gemeinde einen sehr hohen Stellenwert“, sagt Pastor und Kirchenvorstandsvorsitzender Michael Schirmer. „Unser Arbeitsschwerpunkt lautet: Mit Gott groß werden.“ Der Neubau auf dem Kirchen-eigenen Gelände konnte jetzt auch dank der Stadt realisiert werden, die 1,6 Millionen der 1,7 Millionen Euro Baukosten trägt, so Schirmer. „Wir als Gemeinde geben 100.000 Euro dazu.“
Der Anbau umfasst 700 Quadratmeter und schafft sechs neue Erzieherstellen. Insgesamt ist die Stadt bei der Versorgung ihrer Kleinkinder auf einem guten Weg, wie die Verwaltung im Dezember auf der Sitzung des Jugendhilfeausschusses darlegte. Demnach sind im vorigen Jahr 83 neue Krippenplätze geschaffen worden. Jedes dritte Kind unter drei Jahren und jedes zweite Kind zwischen einem und drei Jahren sind jetzt versorgt. Damit liege Norderstedt über dem Landesdurchschnitt, der bei den U3-Kindern zurzeit 24,2 Prozent betrage, so Amtsleiterin Sabine Gattermann. (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige