Musizieren für den Nachwuchs

Anzeige
Sie spielen beim Benefizkonzert (v.l.): Barbara Helmling sowie Hermann Spitzmüller und Susanne Paschen Foto: wb

Benefizkonzert der Familie Paschen. Einnahmen sollen junge Künstler unterstützen

Norderstedt. Als Charlotte Paschen im Januar 2008 verstarb, trauerten nicht nur die Angehörigen. Viele Politiker, Künstler und Kunstfreunde bedauerten den Tod der Stadtpräsidentin der Stadt Norderstedt. Ihr zu Ehren findet nun zum dritten Mal ein Benefizkonzert statt. Die Einnahmen aus den Eintrittskartenverkäufen kommen jungen Musikern zu Gute.
„Es war der Wunsch meiner Frau, musikbegabte junge Menschen zu fördern“, sagte Ehemann Herbert Paschen. Gerade die Förderung junger Musiker aus Norderstedt lag seiner Frau, die früher als Flötenlehrerin an der Musikschule arbeitete, am Herzen. Deshalb wurde nach ihrem Tod der „Charlotte-Paschen-Musikpreis“ geschaffen, ein Förderpreis aus privaten Spenden und Benifizkonzerten, der alle zwei Jahre vergeben wird , mit einem Preisgeld von 1500 Euro. Das nächste Mal wird der Preis 2014 verliehen.
Erster Preisträger war im Juni 2008 Ernst Schröder aus Norderstedt, ihm folgte 2010 Barbara Sielaff aus Norderstedt, 2012 John-Robin Boldt aus Henstedt-Ulzburg. In den Jahren, in denen der Preis nicht vergeben wird, veranstaltet die Familie Paschen ein Benefizkonzert, dessen Einnahmen dem Musikpreis, der von der Kulturstiftung Norderstedt verwaltet wird, zufließen.
Für die Mitwirkung konnte erneut der „Cusanus-Consort“ gewonnen werden. Ihm gehören Susanne Paschen, Tochter der ehemaligen Stadtpräsidentin, Barbara Helmling und ihr Mann Hermann Spitzmüller an. Verstärkt wird das Ensemble durch Rainer Lankau am Cembalo.
Die Musiker präsentieren Sonaten für Viola da Gamba und Continuo von Georg Philip Telemann, Carl Philipp Emmanuel Bach
(225. Todestag), Christoph Schaffrath (250. Todestag) sowie Kammermusikwerke von Hohann Mattheson. (wb/jae)
u Sonntag, 23. Juni, 11 Uhr, Festsaal am Falkenberg, Langenharmer Weg 90. Eintritt: frei
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige