Nachwuchsbäckerin ausgezeichnet

Anzeige
Michaela Graf aus Norderstedt ist viertbeste Nachwuchsbäckerin Deutschlands. Foto: Fuchs

Norderstedterin backt eine der besten Torten Deutschlands

Norderstedt/Weinheim. Um wieder auf dem Siegertreppchen zu stehen, war die Konkurrenz doch etwas zu groß. Aber mit einem vierten Platz beim Bundeswettbewerb aller Landessieger im Bäckereihandwerk kann Michaela Graf, 23, voll zufrieden sein. Die Nachwuchsbäckerin aus Norderstedt, die in der Bäckerei Kolls in Bönningstedt gelernt hat, konnte sich unter den neun angetretenen Landessiegern auf einem der vorderen Plätze behaupten. Bundessieger wurde in der baden-württembergischen Kreisstadt ein Lokalmatador.
„Das war ganz schön anstrengend“, sagt Michaela Graf über die viertägige Ausscheidung der landesbesten Bäckergesellen. „Wir mussten noch mehr Zutaten verarbeiten und hatten dafür aber weniger Zeit im Vergleich zum Landeswettbewerb vor einem Monat.“
So sollten die talentierten Nachwuchsbäcker aus sechs Kilogramm Mehl Brot backen, ein Kilogramm mehr als ihnen in Schleswig-Holstein abverlangt wurde. Michaela Graf formte und buk daraus 13 Brote und drei verschiedene Sorten Brötchen. Das war noch nicht alles: Eine Schoko-Minz-Torte galt es zu zaubern, ein Schaustück herzustellen und einen Plunderkuchen zu backen.
Die Fach-Jury bewertete Aussehen, Geschmack und Zeitaufwand der Prüflinge. „Ich bin mit dem Ergebnis voll zufrieden“, sagt Michaela Graf. Nur der Sieger habe herausgeragt, so die Jury. Alle anderen seien ziemlich dicht beieinander gewesen, berichtet Michaela Graf.
Nun hat sie der normale Bäckerei-Alltag in Bönningstedt wieder, wo ihre Chefs Rainer Kolls und Susanne Neuendorf mächtig stolz auf ihr „bestes Pferd im Stall“ sind.
„Innungsbeste hatten wir schon einige. Aber einen Landessieger noch nie“, sagt Rainer Kolls. Demnach hat sich auch noch nie einer der 250 in 50 Jahren ausgebildeten Bäcker mit den besten Nachwuchsbäckern in ganz Deutschland gemessen.
Für Michaela Graf stellt sich jetzt die Frage, ob sie im nächsten Jahr bereits ihre Meisterprüfung anstreben oder dies noch verschieben soll. Das will sie Anfang nächsten Jahres entscheiden. (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige